Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Inter Mailand kürzt Milito, Cambiasso und Zanetti die Gehälter

...

Inter will seinen Top-Stars das Gehalt kürzen

26.04.2013, 15:25 Uhr | t-online.de, sid

Inter Mailand kürzt Milito, Cambiasso und Zanetti die Gehälter. Diego Milito und zwei weiteren Inter-Stars wird das Gehalt gekürzt. (Quelle: imago/Ulmer)

Diego Milito und zwei weiteren Inter-Stars wird das Gehalt gekürzt. (Quelle: Ulmer/imago)

Inter Mailand kürzt seinen argentinischen Top-Stars Diego Milito, Esteban Cambiasso und Javier Zanetti die Millionengehälter. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, plant Inter-Präsident Massimo Moratti die Verdienste der Topverdiener in den nächsten Monaten um zehn Millionen Euro zurückzufahren.

Damit setzt Inter Mailand seinen Sparkurs fort und will seine Verluste in Höhe von 80 Millionen Euro eindämmen. Inter hat in den vergangenen zwei Spielzeiten bereits Ausgaben in Höhe von 65 Millionen Euro abgebaut.

Moratti sucht Geldgeber

Die Gehaltsausgaben wurden in den letzten zwei Jahren bereits um ein Drittel reduziert. Inter zahlt jährlich rund 125 Millionen Euro an Spielergehältern. Dieser Betrag wird von Klubpräsidenten Massimo Moratti als zu hoch angesehen. Der Ölmagnat ist auf der Suche nach einem finanzstarken Partner, der in den Aktionärskreis des Klubs einsteigen will, um den Erwerb neuer Spieler zu finanzieren.

Inter gewann die italienische Meisterschaft von 2006 an fünf Mal in Serie und 2010 zudem die Champions League. Im Zuge der Sparmaßnahmen blieben die sportlichen Erfolge zuletzt allerdings aus. Wie schon im Vorjahr wird sich der Traditionsklub wohl auch diese Saison nicht für die Königsklasse qualifizieren. Die Nerazzuri liegen fünf Spieltage vor Saisonende nur auf dem fünften Tabellenplatz. Auf Champions-League-Qualifikationsplatz drei liegt Stadtrivale Milan mit sechs Punkten Vorsprung.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018