Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußballprofi verliert Hand bei Böllerunfall

...

Schwere Verletzungen  

Fußballprofi verliert Hand bei Böllerunfall

24.11.2014, 11:35 Uhr | t-online.de

Fußballprofi verliert Hand bei Böllerunfall. Fußballprofi Andreas Schicker - hier noch im Trikot des SV Ried - hat einen folgenschweren Unfall mit Feuerwerkskörpern. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Fußballprofi Andreas Schicker - hier noch im Trikot des SV Ried - hat einen folgenschweren Unfall mit Feuerwerkskörpern. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Der österreichische Fußball steht unter Schock: Andreas Schick, derzeit beim Zweitligisten SV Horn unter Vertrag, hat sich bei einem Unfall mit Feuerwerkskörpern schwer an beiden Händen verletzt. Aufgrund der Schwere der Verletzung musste dem 28-Jährigen seine linke Hand amputiert werden. Das berichtet der österreichische Kurier.

Alarmierte Polizeibeamte hatten Schick blutüberströmt in einer Gasse in seiner Heimat Bruck an der Mur vorgefunden. Er wurde in ein Grazer Krankenhaus gebracht und operiert. Seine rechte Hand war mehrfach gebrochen, konnte aber vorerst gerettet werden. Allerdings werden weitere Operationen nötig sein.

Schickers Verein hat den Vorfall unterdessen bestätigt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang noch unklar. Weder selbstgebastelte Knallkörper noch Alkohol sollen eine Rolle gespielt haben.

Kein Einsatz wegen Kreuzbandriss

Seit seinem Wechsel zum SV Horn zum Ende der Saison 2013/2014, absolvierte er aufgrund eines Kreuzbandrisses kein offizielles Spiel für den Zweitligisten. Der Mittelfeldakteur spielte bereits in der Österreichischen Bundesliga bei Austria Wien und dem FC Magna Wiener Neustadt (heute SC Wiener Neustadt).

Schicker lief von 2005 bis 2008 für die österreichische U-21-Nationalmannschaft auf und absolvierte 17 Spiele.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018