Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Jose Mourinho sieht Rot: Nächste Pleite für den FC Chelsea

...

Arsenal vorerst Spitzenreiter  

Nächste Pleite für Chelsea - Mourinho sieht Rot

25.10.2015, 12:42 Uhr | t-online.de, dpa

Jose Mourinho sieht Rot: Nächste Pleite für den FC Chelsea. Chelsea-Trainer Jose Mourinho sieht in der Partie gegen West Ham United Rot und muss auf die Tribüne. (Quelle: Reuters)

Chelsea-Trainer Jose Mourinho sieht in der Partie gegen West Ham United Rot und muss auf die Tribüne. (Quelle: Reuters)

Für Jose Mourinho wird es langsam eng: Der kriselnde Titelverteidiger FC Chelsea hat eine weitere Niederlage in der englischen Meisterschaft kassiert - und der Trainer sorgte erneut für einen Eklat. Mesut Özils FC Arsenal klettert indes vorläufig an die Spitze.

Die Mannschaft von Trainer Mourinho verlor im Londoner Derby bei West Ham United 1:2 (0:1). Mauro Zárate (17. Minute) und der für ihn eingewechselte Andy Carroll (79.) schossen die Treffer für West Ham.

Gary Cahill (56.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für Chelsea, das nach einer Gelb-Roten Karte gegen Nemanja Matic (44.) mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren musste.

Mourinho muss auf die Tribüne

Rot gab es auch für Mourinho, der seine Dauerfehde mit den Referees fortsetzte. Nach einem Protest in der Halbzeit musste er den zweiten Durchgang von der Tribüne aus verfolgen. Mourinho hatte sich massiv über die Gelb-Rote Karte für Matic geärgert.

Der portugiesische Coach war erst vor zehn Tagen vom englischen Verband FA wegen massiver Schiedsrichterkritik zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Als Wiederholungstäter muss der 52-Jährige nun mit eine Sperre von einem Spiel rechnen.

Gunners erklimmen Spitze

Mit nur elf Punkten aus zehn Spielen liegt Chelsea nur auf Rang 15. An der Tabellenspitze steht - zumindest vorläufig - der FC Arsenal. Die Londoner gewannen daheim 2:1 (2:1) gegen den FC Everton und zogen an Manchester City vorbei, das erst am Sonntag spielt.

Die Treffer zum Sieg fielen binnen zwei Minuten in der ersten Halbzeit. Olivier Giroud nach Flanke von Mesut Özil (36.) und Laurent Koscielny (38.) sorgten per Kopf für einen Doppelschlag, Everton gelang nur noch der Anschluss durch einen abgefälschten Schuss von Ross Barkley (44.).

Die früheren Bundesligaprofis Philipp WollscheidXherdan Shaqiri, Marko Arnautovic und Joselu verloren mit Stoke City zu Hause 0:2 gegen den FC Watford, der an Stoke vorbeizog. Das Team steht nach der Niederlage auf Platz 14.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018