• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Nationalspieler Venezuelas - Venezolaner Rolf Feltscher: "Menschen sterben wie Hunde"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextSchwere VorwĂŒrfe gegen Hertha-PrĂ€sidiumSymbolbild fĂŒr einen TextPutin holt ĂŒbergewichtigen GeneralSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild fĂŒr einen TextMann lebensbedrohlich niedergestochenSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Venezolaner Rolf Feltscher: "Menschen sterben wie Hunde"

Von dpa
Aktualisiert am 08.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Rolf Feltscher (r) in Aktion: Der Venezolaner steht in der MLS bei LA Galaxy unter Vertrag.
Rolf Feltscher (r) in Aktion: Der Venezolaner steht in der MLS bei LA Galaxy unter Vertrag. (Quelle: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Caracas (dpa) - Der frĂŒhere Duisburger Zweitliga-Profi und venezolanische Fußball-Nationalspieler Rolf Feltscher hat die ZustĂ€nde in Venezuela als "tragisch" bezeichnet und deutliche Kritik an den Machthabern geĂŒbt.

"Den Verantwortlichen im Land fehlen glaube ich die Gehirnzellen. Intelligente Menschen, denen das Volk wichtig ist, wĂŒrden so etwas nicht zulassen", sagte der 28-JĂ€hrige dem Nachrichtenportal "t-online.de". "Das hat mit gesundem Menschenverstand zu tun. Es ist so dermaßen lĂ€cherlich, wĂ€re es nicht so tragisch", sagte der ehemalige Profi des MSV Duisburg, der als Teamkollege des schwedischen StĂŒrmerstars Zlatan Ibrahimovic in der amerikanischen Major League Soccer bei LA Galaxy unter Vertrag steht.

Am Wochenende hatte Venezuelas Opposition um den selbst ernannten InterimsprĂ€sidenten Juan GuaidĂł mit Kundgebungen in mehr als 300 StĂ€dten gegen die seit einem Monat anhaltenden Stromunterbrechungen protestiert und den Druck auf Staatschef NicolĂĄs Maduro erhöht. Der erbitterte Machtkampf zwischen GuaidĂł und Maduro war am 23. Januar offen ausgebrochen. Damals erklĂ€rte sich GuaidĂł zum ÜbergangsprĂ€sidenten und sprach dem Staatschef die Legitimation ab.

"Es ist eine wahnsinnig kritische und ernste Situation im Land. Die Menschen sind nicht nur ohne Licht, sondern teilweise auch ohne Wasser", sagte Feltscher, dessen Bruder beim FC Zulia in der ersten venezolanischen Liga spielt. "Fußballspielern wie meinem Bruder geht es natĂŒrlich verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig gut, aber den meisten Menschen geht es einfach nur schlecht." Dass im Land Lebensmittel und Medikamente fehlten, sei "eine Katastrophe", sagte Feltscher. "Die Menschen, denen nicht geholfen wird, sterben wie Hunde auf der Straße."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
WechselgerĂŒchte um Neymar werden konkreter
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Juan GuaidĂłVenezuelaZlatan Ibrahimovic
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website