Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Bastian Schweinsteiger: Niederlage! Krise mit Chicago in MLS immer schlimmer

Nächste Niederlage  

Schweinsteigers Krise mit Chicago immer schlimmer

29.06.2019, 12:16 Uhr | dpa

Bastian Schweinsteiger: Niederlage! Krise mit Chicago in MLS immer schlimmer. Bastian Schweinsteiger: Der Weltmeister steckt mit seinem Klub Chicago Fire in einer tiefen Krise. (Quelle: imago images/Icon SMI)

Bastian Schweinsteiger: Der Weltmeister steckt mit seinem Klub Chicago Fire in einer tiefen Krise. (Quelle: Icon SMI/imago images)

In der neuen Saison wollte Bastian Schweinsteiger mit seinem Klub Chicago Fire unbedingt wieder die Playoffs erreichen. Doch nach einer langen Sieglos-Serie würde dieses Ziel aktuell verfehlt.

Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire am Freitag (Ortszeit) den nächsten Rückschlag in der amerikanischen Profiliga Major League Soccer kassiert. Die 1:3-Auswärtspleite bei den New York Red Bulls bedeutete gleichzeitig das siebte Pflichtspiel nacheinander ohne Sieg.

Während New York auf den fünften Platz kletterte, hat Chicago drei Zähler Rückstand auf die Playoff-Ränge und ist Achter in der Tabelle der Eastern Conference. Die davor liegenden Mannschaften haben teilweise bis zu vier Spiele weniger absolviert, der Rückstand könnte also noch deutlich anwachsen.

Chicago verliert trotz Überlegenheit

Der Ex-Bayern-Star Schweinsteiger wurde von seinem Trainer Veljko Paunovic in der Innenverteidigung aufgeboten und spielte durch. Mit Fabian Herbers bei Chicago und dem New Yorker Mittelfeldspieler Marc Rzatkowski standen noch zwei weitere deutsche Profis in der Startformation.


Schon nach acht Minuten gingen die Hausherren in Führung: Nach einer misslungenen Ballannahme des ehemaligen Kieler Torwarts Kenneth Kronholm traf Alejandro Romero Gamarra zum 1:0. Chicago war zwar die spielbestimmende Mannschaft, aber die Fire-Elf schaffte es nicht, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen – im Gegenteil: Brian White erhöhte aus dem Nichts auf 2:0 (59.). Nach dem Anschlusstreffer von Nemanja Nikolics schöpften die Gäste noch einmal Hoffnung (81.), doch Daniel Royers Treffer zum 3:1 in der Nachspielzeit sorgte für die Entscheidung.

Schon am kommenden Mittwoch (Ortszeit) geht es für Chicago mit einem Heimspiel gegen den amtierenden Meister Atlanta United FC weiter.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal