Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United empört über rassistische Attacken gegen Paul Pogba

Nach Elfmeter-Fehlschuss  

United empört: Superstar Pogba rassistisch beleidigt

20.08.2019, 15:56 Uhr | sid

Manchester United empört über rassistische Attacken gegen Paul Pogba. Paul Pogba: Der Mittelfeld-Star von Manchester United ist Opfer rassistischer Anfeindungen geworden. (Quelle: dpa/Nick Potts/PA Wire)

Paul Pogba: Der Mittelfeld-Star von Manchester United ist Opfer rassistischer Anfeindungen geworden. (Quelle: Nick Potts/PA Wire/dpa)

Manchester United findet nach den rassistischen Attacken gegen Mittelfeldspieler Paul Pogba deutliche Worte – und will offensiv gegen die Täter in den sozialen Netzwerken vorgehen. 

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist seinem Mittelfeldspieler Paul Pogba zur Seite gesprungen. Die "Red Devils" verurteilten aufs Schärfste die Angriffe in den sozialen Netzwerken gegen den französischen Weltmeister, der am Montagabend in der Premier League im Auswärtsspiel bei den Wolverhampton Wanderers (1:1) einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter verschossen hatte. Nach dem Match gab es rassistische Tweets gegen Pogba.

In einer offiziellen Stellungnahme des Klubs heißt es, dass man von den Äußerungen "angewidert" sei und diese "strengstens verurteile". Manchester United habe null Toleranz gegenüber jeder Form von Rassismus und Diskriminierung. Wörtlich heißt es: "Die Individuen, die solche Ansichten geäußert haben, repräsentieren nicht die Werte unseres großartigen Vereins, und es ist ermutigend zu sehen, dass die Mehrheit unserer Fans dieses Verhalten auch in den sozialen Medien verurteilt."

Zudem kündigte der 20-malige Meister den Verfassern der Tweets Konsequenzen an, sofern man sie identifizieren könne. ManUnited forderte zudem die betroffenen Social-Media-Plattformen dazu auf, in dieser Angelegenheit etwas zu unternehmen. Einem Bericht der BBC zufolge sind einige der Tweets bereits gelöscht und die Konten der Verursacher offenbar gesperrt worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal