Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

"Bayern München": City-Trainer Pep Guardiola leistet sich kuriosen Versprecher

Bei Pressekonferenz  

"Bayern München": Guardiola leistet sich kuriosen Versprecher

04.12.2019, 14:13 Uhr | dpa

Pep Guardiola: Freudscher Bayern-Versprecher auf Pressekonferenz

Pep Guardiola ist Trainer von Manchester City. Das scheint er aber kurzzeitig vergessen zu haben während er über Sommer-Neuzugang Rodri spricht. Seine Reaktion? Unbezahlbar! (Quelle: Omnisport)

Nur Bayern im Kopf? Manchester-City-Trainer Pep Guardiola unterlief hier ein fieser Versprecher. (Quelle: Omnisport)


Pep Guardiola ist derzeit Trainer von Manchester City. Nach dem Sieg seiner Mannschaft am Dienstag gegen Burnley leistete sich der Katalane aber einen kuriosen Patzer. Er verwechselte seine eigene Mannschaft – mit dem FC Bayern. 

Eigentlich arbeitet Pep Guardiola schon seit mehr als drei Jahren bei Manchester City – im Kopf des Katalanen aber scheint dessen Ex-Klub Bayern München noch einen festen Platz zu haben. Nach dem 4:1-Erfolg des englischen Fußballmeisters am Dienstagabend in Burnley sorgte der Star-Coach mit einem Versprecher für Erheiterung in der Pressekonferenz. 

Video zeigt die Szene 

Als der 48-Jährige über Neuzugang Rodrigo sprach, sagte er: "Ich denke, Bayern Mün... Bayern München?" Guardiola bemerkte seinen Fehler sofort und reagierte mit einer sehr selbstkritischen und witzigen Geste (siehe oben).


Danach stellte Guardiola klar, dass er natürlich meinte, ManCity habe in Rodrigo einen unglaublichen Spieler für die nächsten Jahre verpflichtet. Vor seinem Engagement in England war Guardiola von 2013 bis 2016 Trainer beim deutschen Rekordmeister FC Bayern. Seitdem hat Guardiola immer noch guten Kontakt nach München.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal