Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid: Die "Königlichen" ziehen am FC Barcelona vorbei

Im Derby  

Real Madrid zieht am FC Barcelona vorbei

04.01.2020, 18:13 Uhr | dpa

Real Madrid: Die "Königlichen" ziehen am FC Barcelona vorbei. Raphael Varane: Der Franzose (li.) erzielte das 2:0 gegen Getafe und jubelt mit Eder Militao.  (Quelle: Reuters/Stringer)

Raphael Varane: Der Franzose (li.) erzielte das 2:0 gegen Getafe und jubelt mit Eder Militao. (Quelle: Stringer/Reuters)

Die "Königlichen" von Real Madrid haben im Derby gegen Getafe einen ungefährdeten Auswärtssieg eingefahren und die Tabellenführung in Spanien übernommen. Noch am Abend kann der FC Barcelona aber wieder vorbeiziehen. 

Real Madrid hat Toni Kroos zum 30. Geburtstag einen Sieg geschenkt und sich zumindest bis zum Samstagabend wieder an die Spitze der Primera Division gesetzt. Spaniens Fußball-Rekordmeister mit dem deutschen Weltmeister von 2014 gewann 3:0 (1:0) beim Madrider Vorstadtclub FC Getafe und hat nun 40 Punkte. Titelverteidiger FC Barcelona konnte im Stadtderby gegen den Tabellenletzten Espanyol aber wieder vorbeiziehen.

Kroos war am zweiten Tor direkt beteiligt, seinen Freistoß köpfte Raphael Varane in der 53. Minute ein. Der französische Abwehrspieler wurde zunächst auch als Schütze des Führungstreffers geführt, der dann jedoch als Eigentor des herauseilenden Getafe-Schlussmanns David Soria gewertet wurde.

Der Keeper sah bei dem Tor in der 34. Minute ganz schlecht aus, als er beim Herauslaufen den Ball nicht zu fassen bekam. Sein Gegenüber Thibaut Courtois verhinderte gegen den mutigen Außenseiter in der ersten Halbzeit mehrfach den Ausgleich, ehe Real die Partie dann besser in den Griff bekam. Den Schlusspunkt setzte Luka Modric mit seinem Tor in der Nachspielzeit (90.+6). Kroos durfte den Platz nach 70 Minuten verlassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal