Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Barcelona bestätigt Rauswurf von Trainer Quique Setién

Nach 2:8-Debakel gegen den FC Bayern  

Barcelona bestätigt Rauswurf von Trainer Setién

17.08.2020, 21:03 Uhr | sid

FC Barcelona bestätigt Rauswurf von Trainer Quique Setién. Muss beim FC Barcelona gehen: Trainer Quique Setién. (Quelle: dpa)

Muss beim FC Barcelona gehen: Trainer Quique Setién. Foto: Manu Fernandez/Pool AP/dpa. (Quelle: dpa)

Barca-Präsident Bartomeu hatte die Trennung von Trainer Setién bereits verkündet, nun machte der Verein die Meldung offiziell. Ein Niederländer ist der Favorit auf die Nachfolge. 

Der FC Barcelona hat Trainer Quique Setién entlassen. Dies teilten die Katalanen nach einer Krisensitzung am Montagabend, drei Tage nach dem 2:8-Debakel im Viertelfinale der Champions League gegen Bayern München, mit. "Quique Setien ist nicht länger Trainer der ersten Mannschaft", hieß es auf der Homepage, "danke und viel Glück."

Niederländer Favorit auf Nachfolge

Als Favorit auf die Nachfolge Setiéns gilt der niederländische Nationaltrainer Ronald Koeman. Eine Entscheidung soll in den "kommenden Tagen fallen", schrieben die Katalanen. Koeman hatte von 1989 bis 1995 für Barca gespielt und gewann in dieser Zeit den Europapokal der Landesmeister (1992) und viermal die spanische Meisterschaft.

Koeman soll sich laut Medienberichten in den Niederlanden bereits am Montag in Barcelona aufgehalten haben. Auch der Argentinier Mauricio Pochettino, der bis 2019 Tottenham Hotspur betreut hatte, und Klublegende Xavi, aktuell als Trainer in Katar beschäftigt, zählen zu den Kandidaten.

Der Spanier Setién hatte bei Barca erst im Januar die Nachfolge von Ernesto Valverde (56) angetreten, jedoch alle drei möglichen Titel verpasst. Dem K.o. in der Königsklasse war das Aus im Viertelfinale des spanischen Pokals sowie die Vizemeisterschaft hinter dem Erzrivalen Real Madrid vorausgegangen. Für Barcelona ist es die erste titellose Spielzeit seit 2014.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal