• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Diego Maradona (†60) litt vor seinem Tod unter mehreren Problemen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextMann nach Wiesn-Fest weg – GroßeinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Maradona litt vor seinem Tod unter zahlreichen Krankheiten

Von t-online, sid
Aktualisiert am 24.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Diego Maradona: Die Fußball-Legende starb im November 2020.
Diego Maradona: Die Fußball-Legende starb im November 2020. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im November starb Diego Maradona an den Folgen von Herzversagen. Einen Monat später veröffentlichte nun die Staatsanwaltschaft einen Expertenbericht zum Zustand der Fußball-Legende zum Zeitpunkt seines Todes.

Die verstorbene Fußball-Legende Diego Maradona litt an Nieren-, Herz-Kreislauf- und Leberproblemen, hatte aber in der Zeit vor ihrem Tod am 25. November weder Alkohol noch Drogen konsumiert. Dies geht aus einem am Dienstag veröffentlichten Expertenbericht hervor, der im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft von San Isidro bei Buenos Aires erstellt wurde.


Tod einer Legende: Szenen, die Diego Maradonas Karriere geprägt haben

Diego Maradona hat mit seinen Dribblings Millionen verzaubert, so viele Trophäen wie kaum ein Zweiter gen Himmel gestreckt – und Skandale am Fließband produziert. Am Mittwoch starb er nun im Alter von 60 Jahren.
Nachdem er bereits mit 15 Jahren in der ersten argentinischen Liga debütierte, wechselte der in Lanus geborene Diego Armando Maradona 1981 zu den Boca Juniors – dem Klub, der bis heute als die ganz große Liebe des Exzentrikers gilt. Gleich in seinem ersten Pflichtspiel erzielte er beim 4:2-Sieg gegen Talleres de Cordoba zwei Tore. Der Beginn einer einzigartigen Beziehung. Maradona wird mit Boca direkt argentinischer Meister...
+13

Zahlreiche Herz- und Arterienerkrankungen

Die Behörde wollte mit dieser zusätzlich zur obligatorischen Autopsie durchgeführten Untersuchung ausschließen, dass bei der Behandlung von Maradona, der kurz nach seinem 60. Geburtstag verstarb, keine Fahrlässigkeit oder Nachlässigkeit vorlag. Die Justiz ermittelt gegen Maradonas Leibarzt Leopoldo Luque wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

In dem nun von der Staatsanwaltschaft veröffentlichten Bericht heißt es, dass Maradona an einer Zirrhose, Nierenversagen und Nierenproblemen litt sowie außerdem an zahlreichen Herz- und Arterienerkrankungen. Es wurden keine Spuren von Alkohol oder Drogen im Blut oder Urin des argentinischen Weltmeisterkapitäns von 1986 gefunden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Autopsie kam zu mehreren Todesursachen

Bei toxikologischen Tests wurden jedoch Spuren von zahlreichen Medikamenten festgestellt, darunter war ein Antidepressivum. "Was auftaucht, ist genauso wichtig wie das, was bei diesen Tests nicht auftaucht. Auf den ersten Blick bestätigen sie, dass Maradona Psychopharmaka bekommen hat, aber keine Medikamente gegen Herzprobleme", sagte einer der Experten.

Die am Todestag von Maradona durchgeführte Autopsie kam zu dem Ergebnis, dass ein "akutes Lungenödem" sowie ein "chronisches Herzversagen" und "Kardiomyopathie" den Tod verursacht hatten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diego MaradonaDrogen
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website