• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Ilkay Gündogan trifft: Manchester City siegt klar bei Chelsea


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Gündogan trifft, Werner blass: Manchester City siegt klar bei Chelsea

Von sid
Aktualisiert am 03.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Die Spieler von Manchester City um den DFB-Nationalspieler Ilkay Gündogan jubeln nach dem Sieg über den FC Chelsea.
Die Spieler von Manchester City um den DFB-Nationalspieler Ilkay Gündogan jubeln nach dem Sieg über den FC Chelsea. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Topspiel der Premier League war eine überraschend eindeutige Sache: Das Team von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola ließ den Gastgebern aus London keine Chance.

Der glücklose Timo Werner setzt in der Premier League seine rasante Talfahrt mit dem FC Chelsea fort – und erhielt nun von Nationalmannschaftskollege Ilkay Gündogan auch noch eine Lektion im Toreschießen. Chelsea kassierte zum Start ins neue Jahr gegen Manchester City ein bitteres 1:3 (0:3), Mittelfeldspieler Gündogan (18.) traf dabei für die Gäste zur frühen Führung.

Stürmer Werner ist dagegen schon seit Anfang November ohne Tor für die Londoner. Nationalspieler Kai Havertz, wie Werner im Sommer zu Chelsea gewechselt, wurde in der 77. Minute eingewechselt. Antonio Rüdiger kam nicht zum Einsatz. Den Ehrentreffer der "Blues" erzielte Callum Hudson-Odoi (90.+2).

Auch Ex-Bundesliga-Star De Bruyne trifft für ManCity

Phil Foden (21.) und der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne (34.) trafen zudem für Manchester, das mit dem dritten Sieg in Serie und nun 29 Punkten auf Rang fünf kletterte. Auch beim jüngsten Erfolg gegen Newcastle United (2:0) am zweiten Weihnachtstag hatte Gündogan bereits getroffen. Chelsea (26 Punkte), vor einem Monat noch Dritter, gewann dagegen nur eines der vergangenen sechs Ligaspiele und rutschte auf Platz acht ab.

An der Spitze bleibt Leicester City dem Titelverteidiger FC Liverpool auf den Fersen. Die "Foxes" siegten am Sonntag in Newcastle 2:1 (0:0) und liegen einen Punkt hinter den Reds und Manchester United (jeweils 33) auf dem dritten Tabellenrang.

James Maddison (55.) und Youri Tielemans (72.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, Andy Carroll (82.) verkürzte. Liverpool ist am 17. Spieltag erst am Montagabend (21 Uhr/im Liveticker bei t-online) beim FC Southampton gefordert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach Kopfnuss-Eklat und Roter Karte: Liverpool enttäuscht erneut
DFBFC ChelseaIlkay GündoganJosep GuardiolaKevin De BruyneLondonManchester CityPremier LeagueTimo Werner
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website