Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo holt 33. Titel – Verwirrung um Tor-Weltrekord

Supercupsieg mit Juve  

Ronaldo holt 33. Titel – Verwirrung um Tor-Weltrekord

21.01.2021, 12:53 Uhr | ak, sle, t-online

Cristiano Ronaldo holt 33. Titel – Verwirrung um Tor-Weltrekord. Nach dem Gewinn des italienischen Supercups mit Juve: Cristiano Ronaldo (r.) freut sich über seinen 33. Karrieretitel. (Quelle: imago images/Giuseppe Maffia)

Nach dem Gewinn des italienischen Supercups mit Juve: Cristiano Ronaldo (r.) freut sich über seinen 33. Karrieretitel. (Quelle: Giuseppe Maffia/imago images)

Cristiano Ronaldo hat bereits zahlreiche Titel in seiner Karriere gewonnen. Nun kam ein neuer hinzu: der italienische Supercup. Doch dabei soll er zudem einen Weltrekord aufgestellt haben, der für Irritationen sorgt 

Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin zum Gewinn des italienischen Fußball-Supercups geführt und seine unglaubliche Titelsammlung auf 33 Trophäen erweitert. Der portugiesische Superstar erzielte für den Meister am Mittwoch beim 2:0 (0:0) gegen den Pokalsieger SSC Neapel ein Abstaubertor zur Führung (64.). Für Napoli schoss Lorenzo Insigne (80.) in Reggio Emilia einen Foulelfmeter neben das Tor. Álvaro Morata (90.+6) traf zum Endstand.

Mit seinem Tor soll der Portugiese auch einen Weltrekord aufgestellt haben. Zumindest behauptete das sein Jugendklub Sporting Lissabon. Ronaldo habe demnach am 7. Oktober 2002 sein erstes Pflichtspieltor erzielt. Mit dem Treffer am Mittwochabend im Supercup seien es in seiner Karriere auf Klub- und Nationalmannschaftsebene nun 760 Tore und Ronaldo sei damit der erfolgreichste Torjäger der Geschichte.

Damit hätte er den Tschechen Josef Bican als Rekordhalter abgelöst, dem demnach 759 Treffer zugeschrieben werden. Unterschiedliche deutsche und internationale Medien griffen die Meldung auf. Das Problem: Bican, der in den 1930er, 40er und 50er-Jahren unter anderem für bekannte Klubs aus Wien und Prag sowie die Nationalmannschaften Österreichs und der Tschechoslowakei am Ball war, werden in einer anderen Statistik 805 Treffer zugerechnet. Und davon schreibt auch der Fußballweltverband Fifa auf seiner Webseite, wo es konkret heißt: "Der aus Wien stammende Spieler ist mit insgesamt 805 Toren im Zeitraum von 1931 bis 1955 schlichtweg der beste Torschütze aller Zeiten."

Bis Ronaldo diese Marke erreicht, muss er sich also noch etwas strecken. Doch ein Blick auf seine Titelsammlung dürfte den Portugiesen bis dahin versöhnen. Dort stehen neben der Europameisterschaft 2016 fünf Champions-League-Titel, vier Klub-Weltmeisterschaften und in drei Ländern insgesamt sieben Meistertitel. Dreimal wurde er zudem Pokal-, siebenmal Supercup-Sieger, dreimal holte er den Uefa-Supercup. Hinzu kommen zwei Triumphe im Ligapokal und der Gewinn der Nations League.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal