• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Premier League - Dämpfer für Chelsea: Nur Remis gegen Brighton & Hove Albion


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Dämpfer für Chelsea: Nur Remis gegen Brighton & Hove Albion

Von dpa
Aktualisiert am 20.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Christian Pulisic (M) kam mit Chelsea gegen Brighton & Hove Albion nicht über ein Remis hinaus.
Christian Pulisic (M) kam mit Chelsea gegen Brighton & Hove Albion nicht über ein Remis hinaus. (Quelle: Mike Hewitt/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

London (dpa) - Der FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel hat im Kampf um einen Champions-League-Platz erneut einen Dämpfer gegen einen Abstiegskandidaten der Premier League einstecken müssen.

Das Team kam gegen den Tabellen-16. Brighton & Hove Albion nur zu einem 0:0. Der FC Chelsea verbesserte sich dennoch vorerst auf den vierten Tabellenplatz. Schon vor zweieinhalb Wochen hatte die Tuchel-Mannschaft mit dem 2:5 gegen den Vorletzten West Bromwich Albion eine böse Überraschung erlebt.

Zwar waren die Londoner gegen Brighton & Hove Albion überlegen, erspielten sich gegen die starke Defensive der Gäste aber nur wenige Chancen. In der Schlussphase hatte Chelsea sogar Glück, als Brightons Stürmer Danny Welbeck (79.) nur den Pfosten traf. Die Nationalspieler Antonio Rüdiger und Kai Havertz standen in der Startelf. Havertz wurde in der 67. Minute durch Timo Werner ersetzt.

Vor dem Anpfiff hatten Fans vor dem Stadion an der Stamford Bridge gegen die umstrittene Super League protestiert und die beiden Teambusse blockiert. Das Spiel musste mit Verspätung angepfiffen werden. Der FC Chelsea zählt zu den zwölf Mitgründern des Projekt, will sich laut Medienberichten aber wieder zurückziehen und dem Vorbild von Manchester City folgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Anhaltender Missbrauch": Prozess gegen Fußball-Legende beginnt
Christian PulisicFC ChelseaLondonPremier LeagueThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website