• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Premier League | Erfolg für Liverpool gegen Newcastle: Salah lässt Klopp jubeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Salah lässt Klopp jubeln – Liverpool dreht Partie

  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Aktualisiert am 17.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Mo Salah: Der Stürmerstar des FC Liverpool stellte einen Rekord der englischen Torjägerikone Jamie Vardy ein.
Mo Salah: Der Stürmerstar des FC Liverpool stellte einen Rekord der englischen Torjägerikone Jamie Vardy ein. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nächster Erfolg für den FC Liverpool: Mit dem Heimsieg gegen Newcastle United halten die "Reds" den Anschluss zu Spitzenreiter Manchester City. Der Erfolg fiel jedoch nicht so überlegen aus wie erwartet.

Sechster Premier League-Sieg in Folge für den FC Liverpool: Die von Jürgen Klopp trainierten "Reds" setzten sich am Donnerstagabend an der heimischen Anfield Road mit 3:1 gegen Newcastle United durch. Jonjo Shelvey (7. Minute), Diogo Jota (21.), Mo Salah (25.) und Trent Alexander-Arnold (87.) erzielten die Treffer an der Merseyside.

In einer von Liverpool dynamisch vorgetragenen ersten Hälfte setzten jedoch die Gäste aus Nordengland früh ein Ausrufezeichen.

Klopp-Team belohnt sich für eindrucksvollen Offensivdrang

Ausgerechnet Ex-Liverpool-Profi Jonjo Shelvey brachte den Tabellenvorletzten nach einem Ballverlust des früheren Bayern-Stars Thiago mit einem satten Weitschuss in Führung (7. Minute). Die "Reds", die die Anfangsphase klar dominierten, schüttelten sich kurz und spielten ihren Stiefel weiter herunter. Mit zeitweise über 75 Prozent Ballbesitz zeigte sich Liverpool passsicher und torgefährlich. Diogo Jota (21.) und Mo Salah (25.) belohnten das Klopp-Team für ihren eindrucksvollen Offensivdrang.

Für Salah war es zudem ein besonderes Tor. Der ägyptische Stürmerstar steuerte im 15. Premier-League-Spiel in Folge mindestens einen Treffer oder eine direkte Torvorlage bei. Damit stellte er den Rekord von Leicester Citys Torjägerikone Jamie Vardy ein.

Newcastle mit den Chancen – Liverpool mit dem Traumtor

In der zweiten Hälfte kontrollierte Liverpool die Partie weiterhin, ohne die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Stattdessen kamen die auf Konter lauernden "Magpies" aus Newcastle zu zwei gefährlichen Abschlüssen. Jacob Murphy setzte den Ball nur knapp am Pfosten vorbei (57.), später zirkelte Shelvey einen Freistoß knapp über das Lattenkreuz (71.).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz verspricht weitere Entlastungen
imago images 165138007


Den Deckel aufs Spiel setzte Liverpools Außenverteidiger Trent Alexander-Arnold, der sich in der 87. Minute ein Herz nahm und aus der zweiten Reihe ansatzlos und satt abschloss und den Ball unhaltbar für Newcastle-Torwart Martin Dubravka im Kasten versenkte.

Mit nun 40 Punkten nach 17 Spieltagen liegt Liverpool nun nur noch einen Punkt hinter Titelverteidiger und Spitzenreiter Manchester City (41). Tabellendritter bleibt der FC Chelsea mit 37 Punkten. Corona-bedingt stark ersatzgeschwächt kamen die Londoner nur zu einem 1:1 (0:0) gegen den FC Everton.

"Blues"-Trainer Thomas Tuchel hatte vor dem Spiel gegen Liverpools Lokalrivalen gleich mehrere Corona-Fälle zu vermelden. Neben den positiv getesteten Profis Timo Werner, Romelu Lukaku, Callum Hudson-Odoi und Ben Chilwell fehlte auch Kai Havertz, der laut Tuchel über Unwohlsein klagte. Mason Mount (70.) schoss den Champions-League-Sieger an der Stamford Bridge zur Führung, die jedoch nicht lange währte. Minuten später traf Jarrad Branthwaite (74.) zum Ausgleich für den kriselnden FC Everton.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Benjamin Zurmühl
FC LiverpoolJamie VardyJürgen KloppManchester CityPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website