t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Klopp ist der Wunschkandidat der Deutschen: Umfrage zu Flicks Nachfolger


Nachfolger von Bundestrainer Flick
Er ist der Wunschkandidat der Deutschen

Von t-online, jub

23.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Jürgen Klopp: Der frühere Trainer von Borussia Dortmund arbeitet seit 2015 als Teammanager des FC Liverpool.Vergrößern des BildesJürgen Klopp: Der frühere Trainer von Borussia Dortmund arbeitet seit 2015 als Teammanager des FC Liverpool. (Quelle: Kieran Cleeves)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach den enttäuschenden Länderspielen wackelt der Job von Bundestrainer Hansi Flick wie nie. Die deutschen Fans haben einen klaren Favoriten als möglichen Nachfolger.

Weniger als ein Jahr vor der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland ist von Euphorie um die Nationalmannschaft nichts zu spüren – im Gegenteil. Nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus bei der Winter-WM in Katar ist auch der geplante Neuanfang bislang komplett gescheitert.

Mit drei sieg- und inspirationslosen Freundschaftsspielen (3:3 gegen Ukraine, 0:1 gegen Polen, 0:2 gegen Kolumbien) hat der Negativtrend der DFB-Elf unter Bundestrainer Hansi Flick einen neuen Tiefpunkt erreicht. Viele Fans und Experten sehen Flick bereits am Ende und fordern seine Entlassung. Doch wer könnte ihm folgen und wäre ein geeigneter Nachfolger als Bundestrainer?

Eine exklusive Civey-Umfrage für t-online liefert ein eindeutiges Ergebnis auf diese Frage: 43 Prozent der Befragten beantworteten die Frage nämlich mit Jürgen Klopp, dem früherer Trainer von Borussia Dortmund und Mainz 05, der seit 2015 als Teammanager beim FC Liverpool arbeitet.

Auf Platz zwei folgt mit 15 Prozent der Stimmen Julian Nagelsmann, der im Frühjahr beim FC Bayern entlassen wurde und noch keinen neuen Job übernommen hat. Mit deutlichem Abstand dahinter wurde U21-Erfolgscoach Horst Hrubesch (fünf Prozent) genannt, Platz vier teilen sich mit je vier Prozent Jupp Heynckes, Miroslav Klose und Rudi Völler.

Knapp ein Viertel der Befragten (26 Prozent) hielt keinen der genannten Kandidaten für geeignet. An der repräsentativen Befragung nahmen insgesamt 1.508 deutsche Fußballfans teil. Der statistische Fehler liegt bei 4,6 Prozent.

Man darf gespannt sein, ob die im September anstehenden Länderspiele gegen Japan und Frankreich das Stimmungsbild um die deutsche Nationalelf positiv verändern können oder ob dann möglicherweise tatsächlich ein Nachfolger für Flick gesucht werden wird.

Verwendete Quellen
  • Civey-Umfrage
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website