t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Auslosung zur EM 2024: Gegner der deutschen Nationalmannschaft stehen fest


Attraktive Lose für DFB-Team – Schottland zum Auftakt

Von t-online
Aktualisiert am 02.12.2023Lesedauer: 2 Min.
SOCCER-EURO/DRAWVergrößern des BildesDaumen hoch: DFB-Sportdirektor Rudi Völler (l.) und Bundestrainer Julian Nagelsmann bei der Auslosungszeremonie in Hamburg. (Quelle: KAI PFAFFENBACH)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Mit Spannung wurde die Auslosung der Vorrundengruppen für die Fußball-EM 2024 erwartet. Nun steht fest, auf wen die DFB-Elf trifft.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Heim-EM im kommenden Jahr eine attraktive Gruppe erwischt. Das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann trifft auf Schottland, Ungarn und die Schweiz. Das ergab die Auslosung am Samstagabend in der Hamburger Elbphilharmonie.

Am 14. Juni bestreitet die DFB-Elf das Eröffnungsspiel in München gegen Schottland. Das zweite Spiel steigt am 19. Juni in Stuttgart, wo man auf Ungarn trifft. Das dritte und letzte Gruppenspiel findet am 23. Juni in Frankfurt statt. Gegner ist dann die Schweiz.

Nagelsmann: "Keine Todesgruppe"

Bundestrainer Julian Nagelsmann sagte bei RTL: "Ein sehr schönes Auftaktspiel gegen die Schotten mit einer extrem emotionalen Kulisse, von deutscher Seite und von schottischer Seite. Fans, die im positiven Sinne durchdrehen. Bei Ungarn und der Schweiz kenne ich einige Spieler, die ich schon selbst trainiert habe. Auch das wird ein schönes Wiedersehen."

Sein abschließendes Fazit: "Es ist keine Todesgruppe, aber eine sehr, sehr gute Gruppe und da freuen wir uns drauf."

DFB-Sportdirektor Rudi Völler ergänzte: "Wir respektieren jeden Gegner. Ich freue mich auf das Eröffnungsspiel gegen die Schotten. Das wird ein toller Fight, die bringen viele Fans mit, da wird tolle Stimmung sein - und es wird natürlich anspruchsvoll. Unser Fokus muss auf einem guten Start liegen. Ich bin optimistisch, dass wir eine gute Europameisterschaft spielen werden, wenn wir ein paar Dinge verändern. Die Probleme, die wir noch in unserer Mannschaft haben, die wird Julian Nagelsmann lösen, davon bin ich überzeugt."

Im Achtelfinale drohen Spanien oder England

Die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Gruppendritten erreichen das Achtelfinale, in dem es für Deutschland schon gegen Spanien oder England gehen könnte. Das Ziel aller Teams ist das Finale im Berliner Olympiastadion am 14. Juli.

Die auf dem Papier wohl schwierigste Gruppe ist Gruppe D, wo sich Vize-Weltmeister Frankreich, die Niederlande und Österreich tummeln. Hinzu kommt noch ein Sieger aus den noch ausstehenden Playoff-Spielen im kommenden Frühjahr.

Aber auch Gruppe B hat es in sich: Dort trifft Titelverteidiger Italien auf Kroatien, Spanien und Albanien.

Die Gruppen in der Übersicht

GRUPPE A

  • Deutschland
  • Schottland
  • Ungarn
  • Schweiz

GRUPPE B

  • Spanien
  • Kroatien
  • Italien
  • Albanien

GRUPPE C

  • Slowenien
  • Dänemark
  • Serbien
  • England

GRUPPE D

  • Play-off-Sieger A (Polen, Wales, Finnland oder Estland)
  • Niederlande
  • Österreich
  • Frankreich

GRUPPE E

  • Belgien
  • Slowakei
  • Rumänien
  • Play-off-Sieger B (Israel, Bosnien-Herzegowina, Island oder Ukraine)

GRUPPE F

  • Türkei
  • Play-off-Sieger C (Georgien, Griechenland, Kasachstan oder Luxemburg)
  • Portugal
  • Tschechien
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website