t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Nübel fehlt bei EM: Nagelsmann wird sich erklären müssen | Kommentar


Nagelsmann streicht Torwart aus EM-Kader
Ein Schlag ins Gesicht

  • Noah Platschko
MeinungVon Noah Platschko

Aktualisiert am 07.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
imago images 1045930427Vergrößern des Bildes
Alexander Nübel (l.) und Marc-André ter Stegen: Der VfB-Torwart fährt nicht mit zur EM, anders als der Barcelona-Keeper. (Quelle: IMAGO/Sebastian Räppold/Matthias Koch/imago)

Die Entscheidung ist offenbar gefallen: Bundestrainer Julian Nagelsmann verzichtet bei der EM auf einen vierten Torhüter – und widerspricht sich damit selbst.

Julian Nagelsmann hat sich entschieden. Alexander Nübel, so berichteten es am Freitag mehrere Medien übereinstimmend, wird nicht bei der EM dabei sein. Es ist ein herber Schlag für den VfB-Keeper, der unverhofft auf den EM-Zug aufgesprungen war. Die Nominierung des 27-Jährigen Mitte Mai war äußerst überraschend gekommen.

Umso bitterer ist die Streichung auch deshalb, weil Nagelsmann bei der vorläufigen Kadernominierung eine Garantie für alle vier Torhüter ausgesprochen hatte. "Wir haben vier Torhüter nominiert und werden auch mit vier Torhütern in die EM gehen", hatte der Bundestrainer auf t-online-Nachfrage verkündet. Mit vier Keepern solle die Belastungssteuerung auf einen Schlussmann mehr als üblich verteilt werden.

Nun also die Kehrtwende. Der Bundestrainer wird sich erklären müssen, warum er von seinem so offensiv verkündeten Plan abrückt. Auf drei statt vier Torhüter bei einem Turnier zu setzen, ist eine nachvollziehbare Entscheidung. Doch konterkariert sie seine Aussagen vom Mai. Eine erste Begründung könnte er schon unmittelbar nach dem Ukraine-Spiel gegeben haben. "Aktuell hat es keiner verdient, nach Hause zu fahren", so die Aussage Nagelsmanns am Montagabend.

Nübel hatte Zweifel

Zuletzt galt insbesondere Frankfurts Robin Koch als Streichkandidat, auch Maximilian Beier und Benjamin Henrichs drohte das EM-Aus. Nübel selbst hatte allerdings im t-online-Interview am Freitag angedeutet, Zweifel zu haben, ob er wirklich beim Turnier dabei sein würde – trotz der Nagelsmann-Aussagen vom Mai.

"Es kann sein, dass das doch noch passiert. Um ehrlich zu sein, weiß ich es einfach nicht", so Nübel über eine potenzielle Streichung. "Klar ist, dass auf Feldspielerpositionen während eines Turniers eben mehr gewechselt wird als hinten im Tor. Vielleicht sagt sich Julian jetzt kurz vor dem Start, dass ihm doch drei Keeper reichen, weil er auf dem Feld eine größere Flexibilität haben will."

Dieser Fall ist nun eingetreten. Während sich vier der fünf nominierten Stuttgarter also einen Lebenstraum erfüllen können, ist dieser für Nübel in allerletzter Sekunde geplatzt. Für ihn ist es ein Schlag ins Gesicht. Der einstige Schalke-Keeper hatte sogar extra seinen Tansania-Urlaub abgesagt, um bei der EM dabei zu sein. Diesen wird er jetzt nachträglich noch antreten können – mit einem flauen Gefühl im Magen.

Verwendete Quellen
  • Eigene Meinung
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website