HomeSportFußballNations League

Ballon d'Or: Vier DFB-Stars sind nominiert – Messi fehlt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextAuto gerät in Flammen – dann ganzes HausSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Vier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiert

Von sid
Aktualisiert am 13.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Joshua Kimmich: Der Mittelfeldspieler des FC Bayern darf sich Hoffnungen auf den Ballon d´Or machen.
Joshua Kimmich: Der Mittelfeldspieler des FC Bayern darf sich Hoffnungen auf den Ballon d'Or machen. (Quelle: IMAGO/Revierfoto)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei deutsche Frauen und zwei Männer haben Chancen auf den Ballon d'Or. Neben den deutschen Stars dürfen sich weitere Bundesliga-Spieler Hoffnung machen.

Die Nationalspielerinnen Alexandra Popp und Lena Oberdorf sowie Bayern-Star Joshua Kimmich und Abwehrspieler Antonio Rüdiger dürfen beim Ballon d'Or auf den Gewinn in ihren Kategorien hoffen. Die vier gehörten zu den Kandidaten, die die französische Fußball-Zeitschrift "France Football" am Freitag veröffentlichte. Lionel Messi, siebenmaliger Preisträger und seit 2006 immer unter den Kandidaten, wurde hingegen nicht nominiert.

Mané mit guten Chancen

Bei den Frauen stehen 20 Spielerinnen zur Wahl, darunter auch die Spanierin Alexia Putellas, die den Preis 2021 gewonnen hatte. Kimmich und Rüdiger werden kaum Chancen haben – anders sieht es womöglich bei Kimmichs neuem Teamkollegen Sadio Mané aus, der wie der frühere Münchner Robert Lewandowski, Real Madrids Torjäger Karim Benzema und Christopher Nkunku (RB Leipzig) nominiert wurde.

Bei der Kopa-Trophäe, die der beste U21-Spieler des Jahres erhält, zählen gleich drei deutsche Nationalspieler zu den Kandidaten: Jamal Musiala von Bayern München, Florian Wirtz von Bayer Leverkusen und Karim Adeyemi von Borussia Dortmund. Die Bundesliga ist mit sechs Spielern unter den zehn Nominierten mit Abstand am besten vertreten.

Bei der Torhüter-Wahl sind Nationalkeeper Manuel Neuer (München) und Eintracht Frankfurts Europa-League-Held Kevin Trapp dabei. Insgesamt zehn Kandidaten hoffen auf den Gewinn der Jaschin-Trophäe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Superstar Cristiano Ronaldo geht stark blutend zu Boden
Von Nils Kögler
Antonio RüdigerDFBFC Bayern MünchenJoshua KimmichLionel MessiWeltfußballer des Jahres
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website