Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballTransfermarkt

Bundesliga: Wolfsburgs Brekalo wechselt nach Italien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextGefahrenmeldung: Stromausfall im HarzSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen Text"Tatort": Sie spielten die GeschwisterSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Gigi tritt gegen Cordalis nachSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wolfsburg-Profi wechselt nach Italien

Von t-online
Aktualisiert am 28.01.2023 - 21:08 UhrLesedauer: 28 Min.
imago images 1014177056
Josip Brekalo: Der Kroate verlässt die Bundesliga. (Quelle: IMAGO/Eibner-Pressefoto/Bahho Kara)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die WM ist lange vorbei und der Klubfußball steht wieder im Fokus. Besonders interessant wird es auf dem Transfermarkt.

Seit Neujahr können die Vereine in den europäischen Topligen wieder Spieler kaufen und verkaufen. Bis zum 31. Januar hat das Transferfenster geöffnet. Auch einige Bundesligisten sind aktiv geworden. Die Transfernews bei t-online im Liveticker.

Brekalo wechselt nach Italien

Der kroatische Nationalspieler Josip Brekalo wechselt vom VfL Wolfsburg zum italienischen Klub AC Florenz. Das gab der Bundesligist kurz nach der 1:2-Niederlage bei Werder Bremen bekannt.

Für den 24 Jahre alten Offensivspieler kassieren die Wolfsburger ein halbes Jahr vor Vertragsende noch eine Ablösesumme in nicht genannter Höhe.

Brekalo spielte bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis in Italien für den FC Turin. Nach seiner Rückkehr zum VfL spielte er sportlich kaum noch eine Rolle und wurde deshalb auch nicht für das kroatische WM-Aufgebot nominiert. Insgesamt absolvierte er allerdings 33 Spiele für die Nationalelf.

Schalke verleiht Larsson nach Kopenhagen

Offensivspieler Jordan Larsson wechselt vom FC Schalke 04 zum FC Kopenhagen. Wie der Bundesligist mitteilte, wird der Sohn des früheren schwedischen Ausnahmefußballers Henrik Larsson zunächst bis zum Ende der Saison an den dänischen Klub verliehen. Danach hat Kopenhagen eine Kaufoption.

Jordan Larsson: Der Offensivspieler wechselte erst im Sommer zu den Königsblauen.
Jordan Larsson: Der Offensivspieler wechselte erst im Sommer zu den Königsblauen. (Quelle: Soeren Stache/dpa)

Der 25 Jahre alte Larsson war erst im Sommer nach Gelsenkirchen gewechselt, überzeugte dort aber nicht. Er kam in elf Bundesligaspielen beim Tabellenletzten zum Einsatz, spielte fünfmal von Beginn an und erzielte kein Tor. Auf Schalke hat Larsson noch einen Vertrag bis 2025.

"Gemeinsam mit ihm sind wir übereingekommen, dass eine Leihe für beide Seiten die bestmögliche Option ist", sagte Sportvorstand Peter Knäbel laut Vereinsmitteilung.

Leverkusen verstärkt sich in der Offensive und im Tor

Bundesligist Bayer Leverkusen hat das Offensiv-Talent Gustavo Puerta vom kolumbianischen Zweitligisten FC Bogota verpflichtet. Das gab der bisherige Klub des 19 Jahre alten zentralen Mittelfeldspielers auf Twitter bekannt. Laut Medienberichten soll die Ablösesumme zwei Millionen Euro betragen, Puerta soll bereits auf dem Weg nach Leverkusen sein.

Gustavo Puerta: Der junge Kolumbianer wird künftig die Offensive von Bayer 04 Leverkusen unterstützen.
Gustavo Puerta: Der junge Kolumbianer wird künftig die Offensive von Bayer 04 Leverkusen unterstützen. (Quelle: JOAQUIN SARMIENTO/getty)

Zuletzt war Puerta mit der kolumbianischen U20-Nationalmannschaft bei der Südamerika-Meisterschaft im eigenen Land aktiv und zeichnete sich mit dem Ausgleichstreffer gegen Brasilien (1:1) sowie zwei Vorlagen beim Sieg gegen Peru (2:1) aus.

Zudem reagierte Bayer auf die Rückenverletzung von Ersatztorhüter Andrei Lunjow und holte den Österreicher Patrick Pentz. Der 26-Jährige, der bislang vier Länderspiele bestritt, kommt vom französischen Erstligisten Stade Reims und erhält einen Vertrag bis 2025.

Dortmund verpflichtet Toptalent

Er soll der nächste Jadon Sancho, Erling Haaland oder Jude Bellingham werden: Borussia Dortmund hat sich den nächsten international begehrten Teenager geangelt und Julien Duranville verpflichtet.

Julien Duranville: Der BVB hat den jungen Spieler verpflichtet.
Julien Duranville: Der BVB hat den jungen Spieler verpflichtet. (Quelle: IMAGO/David Catry)

Der 16 Jahre alte offensive Flügelspieler vom RSC Anderlecht gilt als einer der begabtesten Jungprofis Belgiens. Er gehört in Anderlecht seit dieser Spielzeit fest zum Profi-Kader und bestritt seither sechs Liga-Spiele und vier Conference-League-Partien. Wie lange der Vertrag läuft, gab der BVB nicht bekannt. Nur, dass er "sich langfristig an den BVB gebunden" habe. Laut Medienberichten soll die Ablösesumme bei rund 8,5 Millionen Euro liegen.

Zweitligist HSV verpflichtet neuen Stürmer

Der Hamburger SV hat seinen dritten Winter-Zugang verpflichtet: Angreifer András Németh (20/Ungarn) kommt vom KRC Genk zum Tabellenzweiten der 2. Liga und erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2026. Das gaben die Hanseaten, die am Sonntag (13.30 Uhr im Liveticker auf t-online) gegen Eintracht Braunschweig in die Rückrunde starten, am Freitag bekannt.

Meistgelesen
Der Sitz des ZDF in Mainz: Das Programm soll umstrukturiert werden.
ZDF stellt erfolgreiches Vorabendmagazin ein
Die USA liefern Kampfpanzer an die Ukraine
Symbolbild für ein Video
Diese Waffe kann für Putin zur Gefahr werden
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"András ist ein moderner Mittelstürmer, der sich neben seiner Abschlussqualität auch durch sein Spielverständnis auszeichnet. Wir haben uns bereits im Sommer mit ihm beschäftigt und sehen ihn ihm einen Spieler, der ein vielschichtiges Entwicklungspotenzial aufweist", sagte Sportvorstand Jonas Boldt: "In den Gesprächen war beeindruckend zu sehen, wie intensiv er sich mit dem HSV und unserer Spielidee beschäftigt hatte."

Zuvor hatte der HSV bereits Innenverteidiger Javo Montero (Spanien) von Besiktas Istanbul ausgeliehen, Linksverteidiger Noah Katterbach kam vom 1. FC Köln an die Elbe.

Real Madrid lässt Bundesliga-Transfer platzen

Bayer Leverkusen muss offenbar auf die Suche nach einem neuen Linksverteidiger gehen. Wunschspieler Fran Garcia wechselt laut dem "Kicker" zumindest nicht zur Werkself. Der spanische Defensivmann sollte für zehn Millionen Euro von Rayo Vallecano nach Leverkusen kommen, doch Real Madrid funkte dazwischen.


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
  • Nachrichtenagenturen SID, dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
1. FC KölnBVBBayer 04 LeverkusenBrasilienCeltic GlasgowErling HaalandFC Schalke 04GelsenkirchenHSVItalienKopenhagenReal MadridSV Werder BremenSpanienTransfermarktTwitterVfL WolfsburgWolfsburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website