Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Fußball-WM in Katar | Englands Rice vor Senegal-Duell: "Härtester Test bisher"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAmazon erhöht Mindestbestellwert starkSymbolbild für einen TextLauterbach: Schließungen waren FehlerSymbolbild für einen TextDas ist der größte Autobauer der WeltSymbolbild für einen TextCDU fordert Maaßen zum Austritt aufSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Boss Hoeneß: "Bin enttäuscht"Symbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall gesperrtSymbolbild für einen Text"The Addams Family"-Star ist totSymbolbild für einen TextPorsche kracht in Lkw: A5 gesperrtSymbolbild für einen TextTennis-Star bricht emotional zusammenSymbolbild für einen TextMedizin-Gigant streicht 6.000 StellenSymbolbild für einen TextMiese Quote für Saarbrücken-"Tatort"Symbolbild für einen Watson TeaserNagelsmanns Bayern-Zukunft kritischSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Englands Rice vor Senegal-Duell: "Härtester Test bisher"

Von dpa
Aktualisiert am 01.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Declan Rice
Trifft mit England im Achtelfinale auf Senegal: Declan Rice spricht auf der Pressekonferenz. (Quelle: Martin Rickett/PA Wire/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Englands Mittelfeldspieler Declan Rice hat vor dem bevorstehenden Achtelfinale bei der WM in Katar mächtig Respekt vor Gegner Senegal.

"Jetzt steht eine größere Prüfung für uns an. Wenn wir nicht gewinnen, fahren wir nach Hause. Ich denke, es ist der härteste Test bisher. Sie haben wirklich gute Einzelspieler", sagte der 23 Jahre alte Rice in Al-Wakra. Gegen Iran (6:2), die USA (0:0) und Rivale Wales (3:0) war das Team von Chefcoach Gareth Southgate problemlos durch die Vorrunde gekommen.

Cheftrainer Gareth Southgate versammelte bei 27 Grad und Sonnenschein 25 fitte Profis im kleinen Stadion von Al-Wakra, wo die Engländer seit rund zwei Wochen residieren. Einzig Ben White, der am Vortag aus persönlichen Gründen abgereist war, fehlte aus dem ursprünglich nominierten Kader.

Die Three Lions treffen am Sonntag (20.00 Uhr MEZ/Magenta TV) in Al-Chaur auf den Afrikameister und wollen nach sieben Zählern in der Vorrunde den starken Eindruck bestätigen. Nach dem klaren 3:0-Sieg über Wales hatte Southgate seinen Profis zunächst einen freien Tag gegeben. Harry Kane und Co. konnten sich mit ihren Familien treffen. Jude Bellingham und Trent Alexander-Arnold sahen sich Doha bei Nacht an. Nun steht am Sonntag (20.00 Uhr) in Al-Chaur das Achtelfinal-Duell mit dem Afrikameister an.

"Unser Team ist wirklich gut unterwegs. Wenn du bis zum Ende kommen willst, brauchst du aber den ganzen Kader", sagte Rice, der wie bei der EM 2021 im defensiven Mittelfeld gesetzt ist. In der Offensive gibt es viele Bewerber für nur vier Positionen. Kapitän Harry Kane spielt sicher, dahinter kämpfen Marcus Rashford, Raheem Sterling, Phil Foden, Bukayo Saka, Mason Mount und Jack Grealish um drei Plätze. Rice sagte, er wolle bei dieser Entscheidung nicht mit Southgate tauschen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Attacken auf deutschen Schiri: Fifa sperrt vier Spieler
EnglandIranUSAWM 2022
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website