Sie sind hier: Home > Sport > Handball-EM >

Handball: Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart nach EM-Debakel entlassen


Nach EM-Debakel  

Frankreichs Handball-Nationaltrainer Dinart entlassen

27.01.2020, 19:06 Uhr | dpa

Handball: Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart nach EM-Debakel entlassen. Konnte mit seinem Team nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen: Frankreichs Ex-Handball-Nationaltrainer Didier Dinart. (Quelle: imago images/Bildbyran)

Konnte mit seinem Team nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen: Frankreichs Ex-Handball-Nationaltrainer Didier Dinart. (Quelle: Bildbyran/imago images)

Bei der Handball-Nationalmannschaft gingen sie als Favoriten ins Turnier. Doch die "Equipe tricolore" scheiterte bereits in der Vorrunde. Nun hat der Verband die Konsequenzen gezogen und Trainer Dinart entlassen.

Das enttäuschende Vorrunden-Aus bei der Handball-Europameisterschaft hat Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart nach übereinstimmenden französischen Medienberichten den Job gekostet. Demnach ist der 43-Jährige seines Postens enthoben worden. Der Verband wolle sich erst am Dienstag auf einer Pressekonferenz öffentlich dazu äußern, hieß es.

Dinart hatte das Amt im September 2016 übernommen und Frankreich Anfang 2017 bei der Heim-WM zum Titel geführt. 2019 holte das Team WM-Bronze. Bei der EM war die "Equipe tricolore" schon in der Vorrunde an Norwegen und Portugal gescheitert.

Ein Nachfolger für Dinart steht noch nicht steht. Der neue Coach hat die schwere Aufgabe, die Grande Nation zu den Olympischen Spielen zu führen. In der Qualifikation vom 17. bis 19. April in Paris bekommt es Frankreich mit dem EM-Zweiten Kroatien, dem EM-Sechsten Portugal und Tunesien zu tun. Nur die beiden besten Teams lösen das Ticket für Tokio. Der zweimalige Olympiasieger und sechsmalige Weltmeister war seit 1992 bei allen Sommerspielen vertreten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal