Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Brutaler Angriff auf Schiri: Zehn Jahre Sperre!

...

Horrorszene  

Brutaler Angriff auf Schiri: Zehn Jahre Sperre!

09.09.2017, 13:25 Uhr | DED, t-online.de

Brutaler Angriff auf Schiri: Zehn Jahre Sperre!. Die schockierende Szene: Meafua trifft den Schiedsrichter mit voller Wucht. (Quelle: Screenshot: Twitter)

Die schockierende Szene: Meafua trifft den Schiedsrichter mit voller Wucht. (Quelle: Screenshot: Twitter)

Klare Ansage: Der Rugby-Verband des australischen Bundesstaats New South Wales hat eine drastische Strafe gegen Youngster Mark Meafua ausgesprochen: Zehn Jahre Sperre! Damit ist die Karriere des 18-Jährigen so gut wie vorüber.

Doch was war passiert? Im Spiel seines Maitland Rugby Clubs gegen die Newcastle Wanderers streckte Meafua einen Gegenspieler mit einem Ellenbogencheck nieder, sollte dafür die Rote Karte sehen - doch noch bevor Schiedsrichter Niklas Gaa die Strafe aussprechen konnte, griff Meafua ihn brutal an, stieß ihn mit voller Wucht um! Selbst Meafuas Mitspieler können nur schockiert zusehen, wie Meafua wütend vom Platz stapft, während sich der Unparteiische langsam wieder erholt.

"So etwas haben wir seit 30 Jahren nicht mehr sehen müssen"

Ironie des Schicksals: Meafua sollte eigentlich sogar einen Preis als fairster Spieler der Liga erhalten! Stattdessen setzte es nun die drastische Strafe.

"Seine Aktion ist unvereinbar mit unseren Regeln", erklärte die "Newcastle and Hunter Rugby Union", die in der Region für Rugby zuständig ist. Verbandsmanager Andy Fairfull sagte: "So etwas haben wir seit 30 Jahren nicht mehr sehen müssen. Die Strafe soll alle daran erinnern, dass man nach solchen Vergehen eine lange Zeit aus dem Spiel sein wird."

Trotzdem will sich der Verband auch um den 18-Jährigen Übeltäter kümmern: "Der Verband hat die Verpflichtung, Mark die nötige Unterstützung zukommen zu lassen." Und: "In diesen zehn Jahren werden die Schiedsrichtervereinigung und Maitland dem jungen Mann bei der Rehabilitation helfen."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018