Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Darum tritt Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz zurück

Vorerst kein Nachfolger  

Überraschung: Schwimm-Bundestrainer tritt zurück

20.12.2018, 14:27 Uhr | sid

Darum tritt Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz zurück. Entscheidung für die Familie: Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz, hier bei den Deutschen Meisterschaften 2017, hört auf. (Quelle: imago images/Eibner)

Entscheidung für die Familie: Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz, hier bei den Deutschen Meisterschaften 2017, hört auf. (Quelle: Eibner/imago images)

Nur zwei Wochen nach dem Rücktritt der Präsidentin verliert der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) auch seinen Cheftrainer. Henning Lambertz will künftig andere Prioritäten setzen.

Henning Lambertz ist völlig überraschend als Schwimm-Bundestrainer zurückgetreten. Der 48-Jährige gab für diesen Schritt am Donnerstag familiäre und auch verbandsinterne Gründe an. Einen Nachfolger für den Wuppertaler, der das Amt vor sechs Jahren übernommen hatte, wird es bis zu den Olympischen Spielen 2020 nicht geben. Lambertz' Aufgaben würden "in einem kompetenten Trainer- und Expertenteam auf mehrere Schultern verteilt", sagte DSV-Leistungssportdirektor Thomas Kurschilgen.

"Es sind genug Tränen geflossen"

"Ein fürsorglicher Familienvater und Cheftrainer zu sein, ist kaum möglich. Ich habe zwei kleine Töchter zu Hause, bin aber über die Hälfte des Jahres nicht bei ihnen. So sollte es nicht sein und so möchte ich nicht weitermachen", wird Lambertz in einer DSV-Pressemitteilung zitiert: "Es sind genug Tränen in den letzten Jahren geflossen, jetzt müssen Zeiten der Freude und des familiären Glücks deren Platz einnehmen."


Der Rücktritt von Gabi Dörries als Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) vor zwei Wochen sei der Moment gewesen, "der mich in meiner Entscheidung nochmals bestärkt hat", ergänzte Lambertz: "Sie stand in den vergangenen Jahren immer als Freundin und Mentorin an meiner Seite. Mit ihr zusammen habe ich sehr viele Visionen verfolgt, die ich mir ohne sie nicht weiter vorstellen kann."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal