Sie sind hier: Home > Sport >

Eishockey-Profiliga: NHL-Star Owetschkin streckt Gegenspieler nieder

Eishockey-Profiliga  

NHL-Star Owetschkin streckt Gegenspieler nieder

16.04.2019, 08:10 Uhr | dpa

Eishockey-Profiliga: NHL-Star Owetschkin streckt Gegenspieler nieder. Alexander Owetschkin (r) von Washington Capitals und Andrej Swetschnikow von Carolina Hurricanes prügeln sich auf dem Eis.

Alexander Owetschkin (r) von Washington Capitals und Andrej Swetschnikow von Carolina Hurricanes prügeln sich auf dem Eis. Foto: Robert Willett/TNS via ZUMA Wire. (Quelle: dpa)

Raleigh (dpa) - Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin von den Washington Capitals hat seinen Gegenspieler Andrej Swetschnikow in einer Schlägerei mit einem rechten Haken niedergestreckt.

Es war die spektakulärste Szene bei der 0:5 (0:1, 0:2, 0:2)-Niederlage von Titelverteidiger Washington bei den Carolina Hurricanes in der nordamerikanischen NHL.

Owetschkin war bislang selten in derartige Auseinandersetzungen verwickelt. Nach Angaben des Portals "HockeyFights.com" war es erst die vierte Schlägerei in seiner NHL-Karriere, die erste seit 2010. Die Mitspieler auf der Bank applaudierten ihm, indem sie mit den Schlägern auf die Bande trommelten.

Der 19-Jährige Swetschnikow schlug mit dem vom Helm geschützten Hinterkopf aufs Eis und konnte nicht mehr weiterspielen. Beide Spieler bekamen eine Fünf-Minuten-Strafe.

Carolinas Warren Foegele und Dougie Hamilton überzeugten in Spiel drei der Serie mit jeweils zwei Treffern. Hurricanes-Torhüter Petr Mrázek stoppte 18 Schüsse und verbuchte den vierten Playoff-Shutout seiner Karriere. In der Best-of-Seven-Serie liegen die Capitals trotz der Niederlage weiter mit 2:1 in Führung. Spiel vier der Serie wird am Donnerstag erneut in Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina ausgetragen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal