Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild für einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild für einen TextTeuerstes Lufthansa-Ticket kostet 24.000 DollarSymbolbild für einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackEngland-Legende feiert KlassenerhaltSymbolbild für einen TextImmer mehr Affenpocken-Fälle weltweitSymbolbild für ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild für einen TextAngriff an Schule: Täter war schwer bewaffnetSymbolbild für einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild für einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Vor Wimbledon: Görges im Endspiel, Kerber verliert

Von dpa
Aktualisiert am 22.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Julia Görges ist beim Rasen-Tennisturnier in Birmingham ins Endspiel eingezogen.
Julia Görges ist beim Rasen-Tennisturnier in Birmingham ins Endspiel eingezogen. (Quelle: Tim Goode/PA Wire./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Birmingham (dpa) - Mit einer ansprechenden Rasenform schüren Angelique Kerber und Julia Görges die Hoffnung auf ähnlich furiose Wimbledon-Auftritte wie 2018.

Zwar verpasste die Weltranglisten-Sechste Kerber beim Vorbereitungsturnier auf Mallorca nach einer Dreisatz-Niederlage gegen Belinda Bencic das Endspiel, meldete sich aber nach ihrem Erstrunden-Aus bei den French Open in Paris deutlich verbessert zurück. Wimbledon-Halbfinalistin Görges erreichte eine gute Woche vor dem Auftakt des Rasenklassikers in London dank eines 6:4, 6:3 gegen die Kroatin Petra Martic das Endspiel in Birmingham. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe trifft am Sonntag auf Roland-Garros-Gewinnerin Ashleigh Barty aus Australien, die in Birmingham ihre Doppelpartnerin ist. Görges ist bei dem mit 1,006 Millionen Euro dotierten Rasenturnier an Position acht gesetzt.

Wimbledonsiegerin Kerber musste sich im Halbfinale der Schweizerin Bencic 6:2, 6:7 (2:7), 4:6 geschlagen geben. Vor den Augen ihres Trainers Rainer Schüttler startete die 31-Jährige aus Kiel gut, holte im zweiten Satz ein 3:5 auf, musste dann im Tiebreak aber doch den Satzausgleich hinnehmen. Nach genau zwei Stunden entschied die Weltranglisten-13. Bencic die Partie für sich.

"Sie scheint sich mental sehr wohl zu fühlen und Tennis macht ihr hier richtig Spaß", hatte die Damen-Chefin im Deutschen Tennis Bund, Barbara Rittner, vor dem Match über Kerber gesagt. Bencic trifft im Finale am Sonntag auf die US-Amerikanerin Sofia Kenin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Der HSV siegt in Berlin – Hertha droht der Abstieg
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann
Angelique KerberJulia GörgesLondonMallorcaParisRasen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website