t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSport

FC Bayern – Thiago zur Corona-Krise: "Es gibt Wichtigeres als Sport"


Nach DFL-Entscheidung
Bayern-Spieler fordert sofortigen Liga-Stopp

Von t-online
Aktualisiert am 13.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Thiago Alcantara: Hat die DFL kritisiert.Vergrößern des BildesThiago Alcantara: Hat die DFL kritisiert. (Quelle: Lackovic/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Am Freitag teilte die DFL mit, dass die 1. und 2. Bundesliga ab kommender Woche den Spielbetrieb vorerst aussetzen werden. Der jetzige Spieltag soll jedoch noch stattfinden. Nun kritisiert ein Bayern-Spieler diese Entscheidung.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Freitag beschlossen, dass die Spiele der 1. und 2. Bundesliga ab der nächsten Woche nicht mehr stattfinden werden und vorerst bis zum 2. April eingestellt werden. Der kommende Spieltag soll jedoch noch stattfinden. Für einen Spieler von Rekordmeister Bayern München ist dies nicht tragbar.

Thiago Alcantara schrieb auf "Twitter": "Das ist verrückt. Bitte scherzt nicht herum und landet in der Realität. Sind wir ehrlich, es gibt Wichtigeres als jede Art von Sport."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Sein Tweet hat bereits am Freitagmittag fast 6.000 Likes und wurde bereits 1.500 Mal retweetet. Der Spieler scheint damit vielen Menschen aus der Seele zu sprechen. Allerdings hatte er bereits zuvor eine erste Version des Tweets gepostet, in der er sich gezielt an die DFL gerichtet hatte.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Diese Nachricht hatte er zwischenzeitlich gelöscht und den Tweet dann erneut veröffentlicht, ohne die DFL direkt zu adressieren.

Eigene Recherche

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website