Sie sind hier: Home > Sport >

Paderborner Bundesliga-Profi Luca Kilian nach Coronavirus-Infektion wieder fit


Luca Kilian nach Coronavirus-Infektion  

Bundesliga-Profi: "Mit dieser Krankheit ist nicht zu spaßen"

23.03.2020, 07:54 Uhr | t-online.de, dsl

Paderborner Bundesliga-Profi Luca Kilian nach Coronavirus-Infektion wieder fit. Luca Kilian: Der Paderborn-Profi meldet nach seiner Corona-Infektion, bald wieder fit zu sein. (Quelle: imago images/Joachim Sielski)

Luca Kilian: Der Paderborn-Profi meldet nach seiner Corona-Infektion, bald wieder fit zu sein. (Quelle: Joachim Sielski/imago images)

Er war der erste mit Corona infizierte Bundesliga-Profi, nun will er wieder zurück in den Trainingsalltag: Paderborns Verteidiger Luca Kilian spricht über seine Genesung und die Angst vor Covid-19.

Bundesliga-Profi Luca Kilian hat eigenen Angaben zufolge die Infektion mit dem Coronavirus überstanden. In einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit dem "Westfalen-Blatt" sagte der Verteidiger des SC Paderborn: "Das Virus klingt gerade ab, ich denke, am Montag bin ich wieder topfit." Der U21-Nationalspieler war der erste Bundesliga-Fußballer, der sich mit dem Covid-19-Erreger angesteckt hatte.

Kilian fordert seine Mitbürgern auf, die Coronavirus-Pandemie ernst zu nehmen: "Haltet Abstand, haltet die Hygienevorschriften ein und geht nicht auf Corona-Partys, das ist völliger Schwachsinn. Bleibt jetzt einfach mal für ein paar Wochen mit dem Hintern zu Hause und kauft auch nur das Nötigste ein. Sonst werden wir keine Chance haben, das Virus einzudämmen."

Kilian: "Mit dieser Krankheit ist nicht zu spaßen"

Der Profi-Fußballer sprach auch über seine eigenen Erfahrungen mit dem Coronavirus: "Ich bin Sportler und fit, hatte aber sehr schwer mit dem Virus zu kämpfen." So habe er nach anfänglichem "Kratzen im Hals" "Fieber, Schüttelfrost und Zitterattacken", bekommen, berichtet Kilian. Er ist sich deshalb sicher: "Für Menschen mit Vorerkrankungen kann das deshalb lebensbedrohlich sein."

Kilian sprach auch über Angstzustände, da der Krankheitsverlauf von Covid-19 noch recht unbekannt ist. Daher warnte er noch einmal eindringlich davor, die derzeitige Pandemie auf die leichte Schulter zu nehmen und den Spielbetrieb der Bundesliga zu voreilig wieder aufzunehmen: "Mit dieser Krankheit ist nicht zu spaßen und wir sollten erst wieder spielen, wenn die Gefahr gebannt ist. Aber selbst dann kann ich mir nur vorstellen, dass wir ohne Zuschauer die letzten Spieltage durchführen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal