• Home
  • Sport
  • Darts-Weltmeisterschaft - Corona-Chaos, Neun-Darter und Kölsche Jung: So lief die WM


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextKardinal Marx will weibliche DiakoneSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Corona-Chaos, Neun-Darter und Kölsche Jung: So lief die WM

Von dpa
Aktualisiert am 03.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Corona-Chaos bei der Darts-WM tat der Feierfreude der Fans im Alexandra Palace keinen Abbruch.
Das Corona-Chaos bei der Darts-WM tat der Feierfreude der Fans im Alexandra Palace keinen Abbruch. (Quelle: Steven Paston/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

London (dpa) - 16 Tage, 28 Sessions, 95 Partien: Der Darts-Sport ist rund um die Weltmeisterschaft in London mal wieder in den breiten Fokus der Öffentlichkeit gerĂŒckt.

Die Party der Verkleideten kehrte trotz Omikron-Variante zurĂŒck, den Neun-Darter gab es so hĂ€ufig wie nie zuvor, dafĂŒr gab es auch grĂ¶ĂŸere coronabedingte Sorgen denn je. Und Deutschlands Topspieler verpassten mal wieder den großen Coup. Die Deutsche Presse-Agentur blickt auf das wichtigste Turnier der Welt im Alexandra Palace zurĂŒck.

Corona-Turbulenzen

Michael van Gerwen, Dave Chisnall, Vincent van der Voort und Raymond van Barneveld: Was im ersten Moment klingt wie ein WM-Halbfinale, ist in Wahrheit die Liste der positiven Corona-FĂ€lle beim Turnier in London. Die NiederlĂ€nder van Gerwen und van der Voort sowie Englands Chisnall kostete es ihre Teilnahme, "Barney" war schon zuvor ausgeschieden. Die PDC musste massive Kritik an ihrem laxen Hygienekonzept einstecken und kommunizierte in der Krise schwach und dĂŒnn. Einen Abbruch zog der Weltverband aber nie in ErwĂ€gung, auch wenn dies von Titelverteidiger Gerwyn Price und Vorjahresfinalist Gary Anderson gefordert wurde.

Drei Neun-Darter

Price an Neujahr, Schottlands William Borland und Litauens Darius Labanauskas schon weit vor Weihnachten. Bei der WM hat es erstmals drei Neun-Darter gegeben. WĂ€hrend Price und Labanauskas im gleichen Spiel ausschieden, gelang dem jungen Borland ein echtes KunststĂŒck: er vollbrachte das perfekte Spiel im Entscheidungsleg und beendete damit die Partie gegen Bradley Brooks aus England. Das gab es vorher noch nie.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Deutsches Auf und Ab

Der 16 Jahre junge DebĂŒtant Fabian Schmutzler blieb sieglos, dafĂŒr drehte Florian Hempel groß auf. Der Ex-Handballer, der zu "Kölsche Jung" von Brings einlief, besiegte erst seinen Landsmann Martin Schindler und dann auch Weltklasseprofi Dimitri van den Bergh. Schluss war erst in Runde drei gegen den Australier Raymond Smith. Deutschlands Nummer eins Gabriel Clemens, der im Vorjahr erster und bisher einziger deutscher Achtelfinalist wurde, verlor deutlich gegen den Waliser Jonny Clayton. Der große Durchbruch bleibt weiter aus.

Kein Sherrock-Sturm

Vor zwei Jahren schaffte es Darts-Spielerin Fallon Sherrock bis in die Weltnachrichten. Als erste Frau hatte sie bei der WM zwei MĂ€nner besiegt und somit Darts-Geschichte geschrieben. Seither hat sich die EnglĂ€nderin sportlich deutlich verbessert, doch fĂŒr ein weiteres MĂ€rchen im Norden Londons reichte es nicht. Sherrock verlor ihr Erstrundenmatch gegen den EnglĂ€nder Steve Beaton mit 2:3.

Weihnachtsoutfit und viel Bier

Der extravagante Schotte Peter Wright kommt im Weihnachtsoutfit mit aufgedruckten Kugeln und Kerzen, auf den RÀngen herrscht die altbekannte Party. Im zweiten Corona-Jahr war trotz Omikron wieder jede Menge NormalitÀt angesagt. Unter 3G-Zulassung (Geimpfte, Genesene und negativ Getestete) war im "Ally Pally" Vollauslastung möglich. WÀhrend in Deutschland an der frischen Luft Geisterspiele steigen, setzt England auf einen anderen Kurs und lÀsst die Fans bei nicht allzu strengen Regelungen in die SportstÀtten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
CoronavirusDeutsche Presse-AgenturDeutschlandLondon
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website