• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis-Ranking: Melbourne-Finalistin Collins in Top Ten - Nadal Fünfter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Melbourne-Finalistin Collins in Top Ten - Nadal Fünfter

Von dpa
Aktualisiert am 31.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Gehört erstmals zu den Top Ten der Tennis-Welt: Danielle Collins.
Gehört erstmals zu den Top Ten der Tennis-Welt: Danielle Collins. (Quelle: Andy Brownbill/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Melbourne (dpa) - Dank ihres überraschenden Einzugs ins Endspiel der Australian Open gehört die amerikanische Tennisspielerin Danielle Collins erstmals zu den Top Ten der Welt.

Die 28-Jährige machte 20 Plätze gut und ist nun die Nummer zehn, wie aus der am 31. Januar veröffentlichten Rangliste hervorgeht. Collins hatte in Melbourne ihr erstes Grand-Slam-Finale erreicht, das sie in zwei Sätzen gegen die Australierin Ashleigh Barty verlor. Barty, die erste heimische Turniersiegerin seit 44 Jahren, führt die Weltrangliste weiterhin an. Die Kielerin Angelique Kerber ist als beste deutsche Tennisspielerin trotz ihres Erstrunden-Ausscheidens auch nach den Australian Open die Nummer 20 der Welt.

Australian-Open-Champion Rafael Nadal bleibt Weltranglisten-Fünfter. Der 35 Jahre alte Spanier hatte zum zweiten Mal die Australian Open gewonnen und seinen insgesamt 21. Grand-Slam-Titel gefeiert. Nach einem 0:2-Satzrückstand drehte Nadal das Finale gegen den Weltranglisten-Zweiten Daniil Medwedew aus Russland und gewann mit 2:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:4, 7:5.

Damit stieg Nadal zum Grand-Slam-Rekordsieger vor dem serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und Roger Federer auf. Der aufgrund seiner Knieprobleme pausierende Schweizer Federer rutschte weitere 13 Plätze ab und belegt nun Rang 30. Der Hamburger Olympiasieger Alexander Zverev steht trotz seines Achtelfinal-Ausscheidens weiterhin auf Rang drei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
NBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehr
Ashleigh BartyMelbourneRafael Nadal
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website