• Home
  • Sport
  • Ukraine-Krieg: Wladimir Putin verliert schwarzen Taekwondo-Gürtel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextZwei Drittel sind für MaskenpflichtSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für ein VideoAttentat: Salman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextPolizeihund beißt PartygästeSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Putin verliert Taekwondo-Ehrengürtel

Von t-online, Mey

01.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Gürtel weg: Der Taekwondo-Weltverband hat Putin den schwarzen Ehren-Gürtel entzogen.
Gürtel weg: Der Taekwondo-Weltverband hat Putin den schwarzen Ehren-Gürtel entzogen. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Täglich gibt es im Sport aktuell neue Sanktionen, mit denen Russland bestraft wird. Nun trifft es auch den Präsidenten selbst. Wladimir Putin verliert seinen schwarzen Taekwondo-Gürtel.

Der Taekwondo-Weltverband hat Kreml-Chef Wladimir Putin am Dienstag seinen schwarzen Gürtel entzogen. Im November 2013 hatte der russische Präsident den Gürtel erhalten, dabei handelt es sich um eine Ehrenauszeichnung. Schon am Sonntag hatte der Internationale Judoverband dem Kriegsstifter von seinem Titel als Ehrenpräsident befreit.

Als Begründung zitierte der Taekwondo-Verband sein Motto: "Der Friede ist kostbarer als der Sieg." Außerdem hätten die "brutalen Angriffe auf unschuldiges Leben" die sportlichen Werte Respekt und Toleranz verletzt.

Doch damit nicht genug an Sanktionen im Taekwondo gegen Russland. Außerdem dürfen russische Athletinnen und Athleten vorerst nicht mehr unter der eigenen Fahne starten, auch die Hymne wird nicht mehr gespielt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ist das noch der BVB?
Von Benjamin Zurmühl
RusslandWladimir Putin
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website