• Home
  • Sport
  • Wegen Ukraine-Krieg: Russischer Radprofil Pawel Siwakow wechselt Nationalität


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt geht bekannte Marke hart anSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Radprofi wechselt Nationalität

Von sid, t-online
Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Pawel Siwakow: Der Profi vom Team INEOS ist ab sofort kein Russe mehr, sondern Franzose.
Pawel Siwakow: Der Profi vom Team INEOS ist ab sofort kein Russe mehr, sondern Franzose. (Quelle: Sirotti/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Ukraine-Krieg schlägt auch in der Sportwelt weiterhin hohe Wellen. Der Radprofi Pawel Siwakow wechselte aufgrund der Vorfälle sogar seine Nationalität.

Der russische Radprofi Pawel Siwakow fährt künftig unter französischer Flagge. Der Weltverband UCI habe dem Nationalitätenwechsel zugestimmt, verkündete Siwakows britischer Rennstall Ineos Grenadiers am Freitag, beide nationalen Verbände seien informiert.

"Ich wurde in Italien geboren und bin nach Frankreich gekommen, als ich ein Jahr alt war", sagte Siwakow, einer von nur zwei russischen Profis auf der WorldTour. "In Frankreich bin ich groß geworden, dort habe ich die Liebe zum Radfahren entdeckt. Es fühlt sich wie meine Heimat an." Er sei "absolut gegen den Krieg und in Gedanken beim ukrainischen Volk".

Siwakow hat 2019 die Polen-Rundfahrt gewonnen, im selben Jahr war er Neunter der Gesamtwertung beim Giro d'Italia. 2020 fuhr er seine erste Tour de France.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lückenkemper nach EM-Titel im Krankenhaus
FrankreichUkraine
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website