• Home
  • Sport
  • Krieg in der Ukraine - Russland und der Weg zur├╝ck: Deutsche Sportler im Spagat


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextDeshalb will "Lewy" zu BarcaSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug entgleist ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserInfluencerin l├╝gt dreist in die KameraSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Russland und der Weg zur├╝ck: Deutsche Sportler im Spagat

Von dpa
12.04.2022Lesedauer: 3 Min.
Turnerin Elisabeth Seitz.
Turnerin Elisabeth Seitz. (Quelle: Tom Weller/dpa/Archiv./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart (dpa) - Elisabeth Seitz w├╝hlt das Thema sichtlich auf. "Wahnsinn" sei das, sagt die Topturnerin ├╝ber die russische Invasion in die Ukraine. "Total erschreckend" findet Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann die Bilder von Tod, Leid und Zerst├Ârung, die sie Tag f├╝r Tag erreichen.

Der russische Angriffskrieg hat die Welt ver├Ąndert - auch die des Sports. Hier wurden Athleten und Verb├Ąnde aus Russland und Belarus in weiten Teilen isoliert. Zu Recht, wie das Gros der deutschen Spitzensportler findet. Perspektivisch hoffen sie aber auf eine R├╝ckkehr der Rivalen und zur Normalit├Ąt. Als Menschen sind sie best├╝rzt, als Leistungssportler aber eben auch vom Ehrgeiz getrieben.

"Erstmal waren die Sanktionen, ob sportlich oder politisch, genau richtig", sagt Rodel-Star Felix Loch der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf die vielen Ausschl├╝sse - etwa von den Paralympics im M├Ąrz oder der noch anstehenden Fu├čball-WM kommenden Winter in Katar. "Mit Sicherheit wird's und muss es aber irgendwann auch wieder einen Weg zur├╝ck geben."

Vom Bann "sicher auch die Falschen getroffen"

Das sieht auch der Pr├Ąsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Thomas Weikert, so. "Wir k├Ânnen ja nicht ohne russische Sportlerinnen und Sportler in den n├Ąchsten Jahren Sport betreiben", sagt er. Zumal von dem Bann "sicher zum Teil auch die Falschen getroffen" worden seien, wie der Dachverbands-Chef anmerkt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Und pl├Âtzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Indiens Premier Modi und Frankreichs Pr├Ąsident Macron beim G7-Gipfel: Andere Sicht auf Russlands Krieg.


Nat├╝rlich k├Ânne man "nicht einfach alles normal weiterlaufen lassen als w├Ąre nichts", betont Seitz. Auf lange Sicht wolle man sich aber eben auch immer mit den Besten messen, sagen die Turnerin und Biathletin Herrmann quasi unisono. Und gerade in ihren Sportarten geh├Âren die Teams aus Russland und Belarus zur Spitze.

Oder im Eishockey: Die deutsche Mannschaft bestreitet diese Woche ihre ersten Testspiele f├╝r die WM in Finnland. Russland, gemeinsam mit Kanada Rekord-Weltmeister, wird bei dem Turnier im Mai fehlen. Auch auf die im Juni startende Schwimm-WM in Budapest d├╝rfte sich die Abwesenheit der Russen auswirken. Bei der vorigen Ausgabe belegten sie Rang drei im disziplin-├╝bergreifenden Medaillenspiegel und gewannen im Synchronschwimmen alle Goldplaketten bis auf eine.

Die Ringer trugen gerade erst ihre EM in der ungarischen Hauptstadt aus. "In Summe hat sich ihr Fehlen beim Niveau schon bemerkbar gemacht", sagt Bundestrainer Michael Carl ├╝ber die Russen, die bei den Turnieren 2020 und 2021 jeweils 22 von 30 m├Âglichen Medaillen geholt hatten. Und es gibt noch viele weitere Sportarten, in denen der Weg zum Sieg normalerweise ├╝ber russische oder belarussische Athleten f├╝hrt. Oder auch ├╝ber Ukrainer - die aktuell oft ebenfalls fehlen.

Seitz: "Wir sind eigentlich eine Turnsportfamilie"

Gerade in Randsportarten ist der Kontakt unter den Protagonisten oft besonders intensiv. Man kennt sich von zig Wettk├Ąmpfen und nicht selten seit Jahren. "Wir sind eigentlich eine Turnsportfamilie", sagt Seitz. Durch den Krieg wurde auch diese zerrissen. Ob sie jemals wieder richtig zusammenfindet?

Die Ukrainer erfahren gro├če Solidarit├Ąt. Wie sie sich gegen├╝ber ihren russischen Mitstreitern verhalten sollen oder wollen, wissen viele Sportler nicht so richtig. Normal finde viel Austausch ├╝ber die sozialen Medien statt, berichtet Seitz. Aus denen h├Ątten sich etliche russische Sportler vorerst aber zur├╝ckgezogen.

"Mit Ukrainern bin ich schon regelm├Ą├čig in Kontakt, man schreibt sich und fragt nach, wie es geht", sagt Rodler Loch, der im Rahmen einer Hilfsaktion schon selbst an die ukrainische Grenze gereist ist. "Mit russischen Sportlern habe ich wenig Kontakt."

Russische Verb├Ąnde klagen vor dem Cas

Er befinde sich sowohl mit ukrainischen als auch russischen Trainerkollegen im Austausch, berichtet Ringer-Coach Carl. "Die sehen die Situation genau wie wir mit gro├čer Sorge." ├ľffentlich jedoch positionieren sich bislang nur wenige Russen zu dem Thema. Manche appellieren an den Frieden, aber kaum einer verurteilt den Krieg.

Beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) legten russische Athleten und Verb├Ąnde aus sieben Sportarten vergangene Woche Einspruch gegen ihre Sperren und Ausschl├╝sse ein. Es d├╝rften nicht die letzten gewesen sein. Aktuell erscheint es aber unwahrscheinlich, dass das Gros der Russen zeitnah in den Weltsport zur├╝ckkehrt - sei es als Teilnehmer oder Ausrichter internationaler Turniere. Sie hoffe, dass der Krieg bald ein Ende hat, sagt Biathletin Herrmann. "Es w├Ąre schon sch├Ân, wenn es so schnell wie m├Âglich wieder so w├Ąre wie es vorher war." Die Bilder aus der Ukraine deuten jedoch nicht darauf hin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Denise HerrmannDeutsche Presse-AgenturRusslandUkraine
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website