Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr SportHandball

Halbfinale | EM der Frauen: Dänemark und Norwegen greifen nach Gold


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextChina: Rekord an Corona-NeuinfektionenSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

EM der Frauen: Dänemark und Norwegen greifen nach Gold

Von dpa
18.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Handball-EM
Die Frauen-Nationalteams aus Norwegen und Dänemark bestreiten das EM-Finale. (Quelle: Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Handballerinnen aus Dänemark und Norwegen bestreiten das Finale der diesjährigen Europameisterschaft.

Der WM-Dritte Dänemark setzte sich in seinem Halbfinale klar mit 27:23 (14:10) gegen Montenegro durch, wenig später gewannen die Norwegerinnen ihr Vorschlussrunden-Duell gegen die Olympiasiegerinnen aus Frankreich mit 28:20 (12:11). Das Spiel um EM-Gold wird am Sonntag (20.30 Uhr) in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana ausgetragen. Ebenfalls am Sonntag kämpfen Montenegro und Frankreich im "kleinen Finale" um Bronze.

Die deutsche Mannschaft hatte trotz eines 32:28-Sieges zum Hauptrunden-Abschluss gegen Rumänien das Spiel um Platz fünf verpasst. Das Team von Trainer Markus Gaugisch schloss die Endrunde in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien somit auf Rang sieben ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DänemarkFrankreichMontenegroNorwegen
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website