Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr Sport

Blutiger Moment bei Hockey-WM: Deutscher Schiedsrichter bekommt Ball ins Gesicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem AllSymbolbild für einen TextÖlpreise legen weiter zu
DFB-Pokal: Elfmeterschießen droht
Symbolbild für einen TextDatenleck legt russische Zensur offenSymbolbild für einen TextChiara Ferragni zeigt sich im NacktkleidSymbolbild für einen TextAnwalt wird durch Kommafehler MillionärSymbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextMünchen: Beliebtes Ausflugslokal schließtSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextDie "maischberger"-Gäste heuteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Frauen zeigen sich freizügigSymbolbild für einen TextErkältung: So lange sind Kranke wirklich ansteckend
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutscher Schiedsrichter bekommt Ball ins Gesicht

Von t-online, np

Aktualisiert am 25.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Schiedsrichter Ben Goentgen wurde von einem Ball böse im Gesicht getroffen.
Hockey-WM: Schiedsrichter Ben Goentgen wurde von einem Ball böse im Gesicht getroffen. (Quelle: IMAGO/DIRK WAEM)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Viertelfinale der Hockey-WM zwischen den Niederlanden und Südkorea ist von einem Schreckmoment überschattet worden. Ein Unparteiischer wurde von einem Ball getroffen.

Die Niederlande steht im Halbfinale der Hockey-WM. "Oranje" setzte sich mit 5:1 gegen Südkorea durch. Der klare Erfolg wurde allerdings von einem Unglück auf dem Spielfeld überschattet.

Schiedsrichter Benjamin Göntgen bekam im zweiten Viertel beim Stand von 1:0 für die Niederlande auf denkbar unglückliche Art und Weise den Ball ins Gesicht. Dem Schreckmoment war eine Strafecke Südkoreas vorangegangen, die von der niederländischen Verteidigung abgelenkt wurde und den Unparteiischen direkt im Gesicht traf.

Deutscher Schiedsrichter geht unter Schmerzen zu Boden

Göntgen taumelte und ging schließlich unter Schmerzen zu Boden. Die Spieler auf dem Feld riefen prompt nach Hilfe, auch auf den Rängen sorgte die Szene für Entsetzen.

Unter Applaus des Publikums trug das medizinische Personal Göntgen vom Platz – die Kameras des übertragenden Senders "DAZN" verzichteten allerdings darauf, Bilder des blutenden Schiedsrichters zu zeigen. Über den Gesundheitszustand des deutschen Referees ist bislang nichts bekannt.

Bei der Hockey-WM stehen neben den Niederlanden auch Belgien, Australien und auch das deutsche Team im Halbfinale. Das Team von Bundestrainer André Henning setzte sich am Mittwoch gegen England im Penaltyschießen mit 4:3 durch, nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 (0:1) gestanden.

Deutschland zog damit erstmals seit 2010 wieder ins Halbfinale ein und trifft dort am Freitag auf den Weltranglistenersten Australien, die Niederlande trifft auf Belgien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen bei DAZN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neuer TV-Job für Frank Buschmann?
NiederlandeSüdkorea
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website