t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportRadsport

Jan Ullrich: Ex-Frau Sara bricht in der Dokumentation in Tränen aus


Emotionale Doku: Tränen bei Jan Ullrichs Ex-Frau

Von t-online, flv

Aktualisiert am 24.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Aufnahme aus einer Zeit vor seinem großen Absturz: Jan Ullrich 2009 mit seiner damaligen Ehefrau Sara bei der Hochzeit von Boris Becker in St. Moritz.Vergrößern des BildesAufnahme aus einer Zeit vor seinem großen Absturz: Jan Ullrich 2009 mit seiner damaligen Ehefrau Sara bei der Hochzeit von Boris Becker in St. Moritz. (Quelle: imago sportfotodienst/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Das schillernde Leben von Ex-Radstar Jan Ullrich wird in einer Dokumentation aufgearbeitet. Beim Rückblick auf das dunkelste Kapitel muss seine frühere Ehefrau weinen.

Anlässlich der über ihn erscheinenden Dokumentation hat Ex-Radstar Jan Ullrich am Mittwoch erstmals öffentlich gestanden, während seiner Karriere gedopt zu haben.

Sein Aufstieg zum Radstar und die folgenden Dopinggebaren in den 90er-Jahren sind Thema der vierteiligen Doku, die am kommenden Dienstag (28.11.) auf Amazon Prime Video startet und den Titel "Jan Ullrich – Der Gejagte" trägt.

Auch sein dunkles Kapitel nach seinem Karriereende spielt eine große Rolle. Wie "Bild" vorab berichtet, kommen einige Wegbegleiter Ullrichs zu Wort, die dessen Absturz mit Alkohol und Drogen hautnah miterlebt haben.

Ullrich wollte 900 Zigaretten rauchen

Unter anderem auch seine Ex-Frau Sara, mit der Ullrich von 2006 bis 2018 verheiratet war. 2015 zog das Paar mit den drei Kindern nach Mallorca. Dort verlor Ullrich immer mehr den Boden unter den Füßen.

Vor der Kamera schildert er einige Anekdoten aus seiner schlimmsten Phase: "Ich bin mit dem Mountainbike in den Pool gesprungen. Und kam auf die blöde Idee, zwischen 600 und 900 Zigaretten zu rauchen. Das habe ich dann 22 Stunden gemacht. Völlig Banane!"

Für sein Umfeld wurde er immer unzugänglicher, selbst für seine damalige Frau, die sich irgendwann vor ihm fürchtete: "Er hat nicht mehr geschlafen, hat randaliert und ich habe um unsere Sicherheit Angst gehabt. Dass in seinem Wahn vielleicht einem von uns was passiert. Der Jan war vom Verhalten ein ganz anderer Mensch."

Ullrichs Ex-Frau: "Hatte irgendwann keine Wahl mehr"

Bei der Erinnerung an die damalige Zeit kommen ihr die Tränen: "Das kann man sich gar nicht vorstellen. Wäre ich alleine gewesen, wäre ich sofort gegangen. Die Situation war irgendwann so schlimm, dass ich keine Wahl mehr hatte."

2018 zieht sie mit den Kindern aus dem gemeinsamen Haus auf der Ferieninsel aus. Wenige Monate später randaliert Ullrich bei seinem Nachbar Til Schweiger und wird festgenommen.

Auch Ullrichs Bruder Stefan erkannte Jan in dieser Zeit nicht wieder: "Ich habe ihm in die Augen geguckt und das war er nicht mehr. Der war weg! Wir hatten Jan verloren. Wenn du ihm in die Augen geguckt hast, hast du keinen Jan mehr gesehen."

Ullrich selbst sagt in der Doku: "Wenn ich mich heute sehe, wie ich damals war, denke ich: Das kann ich nicht gewesen sein! Harter Alkohol mit Kokain: ein Teufelsgemisch."

Mit Hilfe von Freunden und Familie schaffte er es schließlich, die Sucht zu besiegen und kann sich nun sogar vorstellen, einen Job im Profi-Radsport zu übernehmen.

Verwendete Quellen
  • Bild.de: Ex-Frau von Jan Ullrich weint bittere Tränen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website