Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: DFB-Auswahl bangt um Kapitän Leon Goretzka

...

Auswechslung nach 27 Minuten  

Olympia: DFB-Auswahl bangt um Kapitän Goretzka

05.08.2016, 09:05 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Olympia 2016: DFB-Auswahl bangt um Kapitän Leon Goretzka. Für Leon Goretzka war das Spiel früher beendet, als ihm lieb gewesen sein dürfte. (Quelle: dpa)

Für Leon Goretzka war das Spiel früher beendet, als ihm lieb gewesen sein dürfte. (Quelle: dpa)

Der Kapitän der deutschen Olympia-Fußballmannschaft, Leon Goretzka, hat sich beim Auftaktspiel gegen Mexiko (2:2) eine Schulterverletzung zugezogen. Über das genaue Ausmaß der Blessur und einen möglichen Ausfall des Schalker Profis machte der Deutsche Fußball-Bund zunächst keine Angaben.

Goretzka war in der 27. Minute mit einem Stechen in der Schulter ausgewechselt worden, für ihn kam Serge Gnabry ins Spiel. Bereits in der vergangenen Saison war der 21-Jährige wegen einer Schulterverletzung ausgefallen. Im Jahr zuvor hatte den einmaligen A-Nationalspieler ein Muskelbündelriss monatelang außer Gefecht gesetzt.

Hrubesch gerät ins Schwärmen

Trotz des Wermutstropfens geriet Trainer Horst Hrubesch nach dem gelungenen Olympia-Comeback des deutschen Fußballs in Schwärmen. "Ich habe der Mannschaft gratuliert und ihr gesagt, dass das die Art und Weise ist, die ich mir vorstelle, mit diesen Charaktereigenschaften Fußball zu spielen, wieder zurückzukommen, die Tore wieder rauszuspielen", sagte der 65-Jährige nach der Energie-Leistung gegen Titelverteidiger Mexiko in der Arena Fonte Nova in Salvador.

Flick: "Ich finde es fantastisch"

Hrubesch attestierte dem unter größten Schwierigkeiten zusammengestellten Team nach einer Blitz-Vorbereitung von sieben Tagen die Olympiareife. Regelrecht begeistert zeigte sich DFB-Sportdirektor Hansi Flick vom ersten Olympia-Spiel eines deutschen Teams nach 28 Jahren. "Ich finde es fantastisch, wie die Mannschaft zurückgekommen ist, wie sie jeweils die Rückstände aufgeholt hat", sagte der einstige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw: "Wir sind stolz."

10.170 Tage nach dem 3:0 Deutschlands im Spiel um Platz drei in Seoul gegen Italien zeigte die neue Generation unbändigen Willen. Die Rückstände durch die Tore von Mexikos Olympiahelden Oribe Peralta (52. Minute) und Rodolfo Pizarro (61.) schüttelten die DFB-Spieler ab und erzwangen durch den eingewechselten und überragenden Gnabry (58.) und Weltmeister Matthias Ginter (79.) jeweils den Ausgleich.

Gnabry sorgt im Dauerregen für das Highlight

"Wir haben immer weitergemacht, auch wenn nicht alles geklappt hat", sagte Ginter. Hrubesch hob die Ruhe heraus, mit der seine Mannschaft nach den Rückständen agierte, "ohne hektisch zu werden".

Das 1:1 von Gnabry war das Highlight vor nur 10.000 Zuschauern im Dauerregen. Die Vorbereitung durch den Pass von Niklas Süle war ein Genuss, Gnabry schloss alleinstehend platziert in die lange Ecke ab. "Das zeigt unsere Moral, die können wir in diesem Turnier gut gebrauchen", sagte der für 1899 Hoffenheim spielende Innenverteidiger.

Nächster Gegner ist Südkorea

Dazu gehören Reserven, denn die Gruppenspiele werden innerhalb von sieben Tagen abgewickelt. Am Sonntag trifft Deutschland in Salvador auf Südkorea (21 Uhr MESZ), das zum Auftakt Fidschi mit 8:0 abfertigte. Der Olympia-Neuling ist am Mittwoch in Belo Horizonte im Kampf um das Viertelfinale letzter Gegner (21 MESZ).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018