HomeSportMehr SportTennis

French Open: Offenbar Manipulationsverdacht bei Frauen-Doppel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier ziehen heute Unwetter aufSymbolbild für einen TextBayern-Fans feiern GegenspielerSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextNigeria verbietet weiße ModelsSymbolbild für einen TextBayer-Sportchef wütet nach PleiteSymbolbild für einen TextSchlagerstar legt sich neuen Namen zuSymbolbild für einen TextRückschlag: Nächster BVB-Star fällt ausSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBrennender Lkw legt A3 stundenlang lahmSymbolbild für einen TextKultserie kommt als Film in die KinosSymbolbild für einen TextWie Sie Kontakte bei WhatsApp löschenSymbolbild für einen TextPaket-Lkw brennt aus: Massiver SchadenSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice": Coach kassiert Häme und Spott

Bericht: Manipulationsverdacht bei French Open

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 04.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Doppel: Ein Frauenmatch mit Beteiligung von Yana Sizikova (r.) bei den French Open soll unter Manipulationsverdacht stehen (Symbolbild).
Doppel: Ein Frauenmatch mit Beteiligung von Yana Sizikova (r.) bei den French Open soll unter Manipulationsverdacht stehen (Symbolbild). (Quelle: CTK Photo/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Momentan laufen die French Open in Paris. Das Grand-Slam-Turnier ist eines der wichtigsten der Tenniswelt. Nun kam heraus, dass ein Match eines Frauen-Doppels manipuliert gewesen sein könnte.

In Paris kämpft die Tennis-Elite bei den French Open aktuell um den Einzug ins Achtelfinale. Doch der qualitativ hochwertige Wettbewerb könnte nun einen Dämpfer bekommen. Wie die "Welt" berichtet, steht ein Frauen-Doppel vom 30. September unter Manipulationsverdacht.


Im Fokus stehe demnach das Match zwischen den Rumäninnen Andreea Mitu und Patricia Maria Tig und dem Duo aus der Amerikanerin Madison Brengle und der Russin Yana Sizikova. Dabei gehe es um den zweiten Satz. Zwei Doppelfehler der Russin Sizikova war auch schon Zuschauern ins Auge gestochen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wettanbieter hätten wohl Alarm wegen auffälliger Einsätze geschlagen. Die Höhe der platzierten Wetteinsätze sei zudem nicht bekannt.

Weitere Ermittlungen sollen laut der Zeitung nun klären, inwiefern Spielerinnen involviert seien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Welt: Frauendoppel bei French Open unter Manipulationsverdacht
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Tennis-Star mit bitterem Geständnis
Von Niclas Staritz
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Paris
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website