Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwere St├Ârung bei KartenzahlungenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat: Hodenverletzung in TV-ShowSymbolbild f├╝r einen TextLeverkusen-Torj├Ąger verl├Ąngert VertragSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild f├╝r einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Menschlich h├Ąsslich": Rezo kritisiert Heidi Klum heftig

In eigener Liga: Barty im Finale der Australian Open

Von sid
Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Ashleigh Barty zog mit einer herausragenden Vorstellung gegen Madison Keys ins Finale der Australian Open ein.
Ashleigh Barty zog mit einer herausragenden Vorstellung gegen Madison Keys ins Finale der Australian Open ein. (Quelle: AAP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einer herausragenden Leistung hat die Nummer eins der Welt ihr erstes Endspiel in ihrer Heimat erreicht. Dort trifft sie am Samstag auf eine Deb├╝tantin ÔÇô und hat eine historische Chance.

Ashleigh Barty spielt bei den Australian Open in einer eigenen Liga, der so ersehnte Heimsieg ist zum Greifen nah. Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste zeigt weiterhin keinerlei Schw├Ąche und zog durch ein nie gef├Ąhrdetes 6:1, 6:3 gegen die zuvor sehr ├╝berzeugende US-Amerikanerin Madison Keys erstmals ins Finale von Melbourne ein. Als erste Australierin seit 1978 kann Barty am Samstag beim Heim-Grand-Slam triumphieren.

Ob sie denn bereit sei, wurde Barty beim Siegerinterview nach dem Finaleinzug gefragt. "Absolut", antwortete sie: "Let's do it!"

Die Gegnerin im Endspiel hei├čt Danielle Collins. Die US-Amerikanerin setzte sich im zweiten Halbfinale des Tages ebenso deutlich gegen French-Open-Siegerin Iga Swiatek durch. 6:4, 6:1 hie├č es nach nur 78 Minuten. F├╝r die 28-J├Ąhrige aus Florida ist es das erste Grand-Slam-Finale ├╝berhaupt. Collins steht aktuell auf Rang 30 der Weltrangliste. Durch den Erfolg bei den Australian Open wird sie nach dem Turnier unter den Top 10 gef├╝hrt ÔÇô unabh├Ąngig vom Ausgang des Endspiels.

Siegerfaust: Danielle Collins siegte klar gegen Iga Swiatek und erreichte ihr erstes Finale auf Grand-Slam-Ebene.
Siegerfaust: Danielle Collins siegte klar gegen Iga Swiatek und erreichte ihr erstes Finale auf Grand-Slam-Ebene. (Quelle: AAP/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Wimbledonsiegerin Barty war als gro├če Favoritin ins Turnier gegangen, auf ihrem Weg ins Finale gab die 25-J├Ąhrige keinen einzigen Satz ab.

Letzte australische Siegerin 1978

1978 hatte Christine O'Neil als bislang letzte Australierin den Titel beim Heim-Grand-Slam geholt. Bartys bestes Ergebnis in Melbourne war bisher der Halbfinaleinzug 2020, als sie gegen die sp├Ątere Siegerin Sofia Kenin (USA) verlor. Seit Wendy Turnbull 1980 hatte keine Australierin mehr das Finale erreicht.

Bartys Halbfinalgegnerin Keys, Nummer 51 der Welt, war mit starken Leistungen in ihr zweites Halbfinale in Melbourne nach 2015 eingezogen. Dabei hatte sie auch die Mitfavoritinnen Paula Badosa (Spanien) und Barbora Krejcikova (Tschechien) ├╝berzeugend geschlagen. Doch die zweimalige Major-Siegerin Barty steht in diesem Turnier deutlich ├╝ber der Konkurrenz.

Weitere Artikel

Nach Australien-Ausweisung
Djokovic feiert Comeback im Februar
Novak Djokovic: Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste will in Dubai auf den Court zur├╝ckkehren.

Erst verboten, jetzt erlaubt
Ärger um T-Shirts für Peng Shuai
Peng Shuai: Wie es der chinesischen Topspielerin derzeit wirklich geht, ist weiter unbekannt.

Irrlichternder Fifa-Boss
Dieser Satz ist ein Skandal
Steht einmal mehr in der Kritik: Gianni Infantino.


F├╝r den ersten Satz gegen die verkrampft wirkende Keys brauchte sie nur 26 Minuten, mit ihren cleveren Rhythmuswechseln durch den unangenehmen R├╝ckhand-Slice dominierte Barty in der Rod Laver Arena das Match. Im zweiten Satz hielt die Amerikanerin zun├Ąchst besser mit, doch in den wichtigen Momenten zeigte Barty ihr bestes Tennis und beendete die Partie nach nur 62 Minuten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ashleigh BartyMelbourne
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website