Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportBiathlon

Biathlon-Staffel: Deutschland holt Platz zwei


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen Text"Tatort": Sie spielten die GeschwisterSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Gigi tritt gegen Cordalis nachSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutschland holt Platz zwei – Norwegen zu stark

Von dpa
Aktualisiert am 13.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Benedikt Doll: Die Staffel der Deutschen um ihren Topläufer zeigte eine starke Leistung.
Benedikt Doll: Die Staffel der Deutschen um ihren Topläufer zeigte eine starke Leistung. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Ruhpolding stand für die deutschen Biathleten am Freitag die Staffel an. Dabei zeigten sie eine starke Leistung und holten Platz zwei.

Die deutschen Biathleten haben sich beim Heim-Weltcup in Ruhpolding im dritten Staffelrennen den dritten Podestplatz der WM-Saison gesichert. David Zobel, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Roman Rees mussten sich am Freitag nur Olympiasieger Norwegen geschlagen geben und wurden starker Zweiter.

Der norwegische Dominator Johannes Thingnes Boe hatte im Ziel 20,1 Sekunden Vorsprung vor dem deutschen Schlussläufer Rees. Frankreich belegte vor 12.000 Zuschauern in der Chiemgau Arena bei einsetzendem Regen Platz drei. Dabei ging es über weite Strecken äußerst eng zu. Noch bei der letzten Übergabe hatte Deutschland mit 0,2 Sekunden vor den Norwegern gelegen. Doch der alles überragende Boe ließ Rees schlussendlich keine Chance. Am Ende waren es 20,1 Sekunden Abstand.

Das Männerteam des Deutschen Skiverbands landete in diesem Winter zuvor auf Platz zwei in Kontiolahti und auf Rang drei in Hochfilzen. Die bisherigen beiden Wettbewerbe gewann jeweils schon Norwegen. Das DSV-Quartett konnte vor heimischen Publikum dank einer starken Teamleistung Selbstvertrauen für die WM vom 8. bis 19. Februar im thüringischen Oberhof sammeln. Während sich Norwegen eine Strafrunde und sieben Nachlader leistete, präsentierten sich die Deutschen mit nur vier Nachladern am Schießstand am besten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Biathlon-WM in Oberhof: Die Termine im Überblick
DeutschlandNorwegenRoman Rees
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website