Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Deutsche Biathletinnen vom Thema Neuner genervt

...

Deutsche Biathletinnen vom Thema Neuner genervt

06.12.2012, 18:08 Uhr | dpa

Deutsche Biathletinnen vom Thema Neuner genervt . Hat vom Thema Neuner genug: Andrea Henkel  (Quelle: imago/Kamerapress)

Hat vom Thema Neuner genug: Andrea Henkel (Quelle: imago/Kamerapress)

Die deutschen Biathlon-Damen haben sich genervt von der Diskussion um die von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner hinterlassene Lücke gezeigt. "Es ist nicht so schön für das Team, wenn immer wieder das Gleiche kommt mit diesen neuen Zeitrechnungen und so", sagte Miriam Gössner vor den Weltcuprennen in Hochfilzen. "Wir haben schon damals mit der Kati Wilhelm, der Martina Beck und der Simone Hauswald auf einen Schlag drei richtig gute Athletinnen verloren und es ist auch weitergegangen. Und es geht auch jetzt weiter", sagte die Staffel-Weltmeisterin.

Man habe "wirklich das Gefühl, von uns wird jetzt gar nichts mehr erwartet, wir können jetzt alle nichts mehr bringen, weil die Lena weg ist", stellte die zweimalige Olympiasiegerin Andrea Henkel fest."Wir selbst sind ja immer noch wir selbst. Wir sind ja da. Warum sollen wir nicht weiterhin Leistung bringen?"

Ein ewiges Thema

Doch immer wieder komme das Thema hoch. "Und irgendwann ist dann auch mal Schluss", sagte die 34-Jährige. Ihre Teamkollegin Tina Bachmann ergänzte: "Wir wollen nach vorne denken und nicht zurück. Wir alle geben unser Bestes."

Neuner hin, Neuner her - vermutlich werden die deutschen Damen wohl erst einmal durch eine Talsohle gehen - auch wenn es Henkel auf Anhieb auf das Podest geschafft hat. Langlauf-Olympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle wird nach ihrem Umstieg erst einmal Lehrgeld zahlen. Ein Dauer-Abonnement auf Podestplätze wird es so schnell nicht geben. "Bei den Damen kommt vom Nachwuchs her nicht so viel wie bei den Herren", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018