Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Arnd Peiffer holt Podestplatz für Deutschland

Weltcup in Oberhof  

Arnd Peiffer holt Podestplatz – Norweger Bö gewinnt

Von Saskia Leidinger

13.01.2021, 17:54 Uhr
Biathlon-Weltcup in Oberhof: Arnd Peiffer holt Podestplatz für Deutschland. Arnd Peiffer: Der deutsche Biathlet und seine Kollegen haben im Sprint erneut die Möglichkeit eine gute Platzierung im Heimweltcup zu erreichen.  (Quelle: imago images/Christian Heilwagen )

Arnd Peiffer: Der deutsche Biathlet und seine Kollegen haben im Sprint erneut die Möglichkeit eine gute Platzierung im Heimweltcup zu erreichen. (Quelle: Christian Heilwagen /imago images)

Die Weltcup-Saison verlief für die DSV-Biathleten bisher dürftig. Auch in den ersten Wettbewerben in Thüringen haben die Herren um Arnd Peiffer enttäuscht. Im zweiten Versuch wollten die Deutschen wieder angreifen – mit Erfolg.

Der Norweger Johannes Thingnes Bö setzte sich im 10 Kilometer Sprint der Männer durch. Auf Platz zwei lief sein Landsmann Stura Holm Laegreid ein, vor dem deutschen Arnd Peiffer. Erik Lesser komplettierte auf Rang vier das gute deutsche Ergebnis. "Das Ergebnis ist ein wenig Genugtuung", sagte Erik Lesser der ARD.

Als erster Deutscher ging Roman Rees in die Loipe. Der 27-Jährige zeigte einen guten Auftritt, blieb beim ersten Schießen fehlerfrei, konnte das Lauftempo der Topstars aber nicht mitgehen und setzte im zweiten Anschlag den letzten Schuss daneben und musste in die Strafrunde. "Der letzte Schuss wurmt mich sehr", sagte Rees, der sich damit auch nicht für den Massenstart am Wochenende qualifizierte. 

Doch die deutschen Hoffnungen auf den ersten Podestplatz in Oberhof ruhten auf dem erfahreneren Biathleten Arnd Peiffer, Benedikt Doll und Erik Lesser und Peiffer wurde dieser Rolle gerecht. 

Deutsche liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Mit zehn Treffer blieb der 29-Jährige in seiner selbst ernannten Lieblingsdisziplin tadellos und sicherste sich im Ziel zunächst Rang zwei und wurde später noch von dem Norweger Bö verdrängt. Vergangene Woche endete das Sprintrennen für Peiffer nach drei Strafrunden noch auf Rang 47.


Auch Erik Lesser lieferte ein fehlerfreies Rennen ab und kämpfte im Fernduell gegen seinen deutschen Teamkollegen. In den Zwischenzeiten gab es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Im Ziel trennte den 32-Jährigen nur drei Sekunden von Peiffer. "Ich hoffe, da kommt von hinten noch einer und verdrängt mich. Dann ist der Schmerz nicht allzu groß", scherzte Lesser nach dem knapp verpassten Podest.

Hoffnung auf Staffel-Erfolg

Benedikt Doll dagegen verfehlte im zweiten Schießen eine Scheibe und hatte damit keine Chancen aufs Podest. Auch Philipp Horn und Johannes Kühn hatten nach drei Schießfehlern keine Gelegenheit die Top-Athleten anzugreifen. 

Am Donnerstag (14.30/Liveticker t-online) geht es mit dem Sprint der Frauen über 7,5 km weiter. Für Freitag und Samstag sind die Staffeln geplant. Die Massenstart-Rennen am Sonntag schließen den Weltcup in Oberhof ab.

Verwendete Quellen:
  • Übertragung in der ARD

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal