Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportWintersportBiathlon

Franziska: Preuß in Biathlon-Verfolgung in Östersund Sechste


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMaaßen zum Chef der Werteunion gewähltSymbolbild für einen Text"Scheiß-Rennen" für DSV-FahrerSymbolbild für einen TextD98 siegt und setzt HSV unter DruckSymbolbild für einen TextBrandanschlag auf Auto von DiplomatenSymbolbild für einen TextMassen-Crash auf A5: SchwerverletzteSymbolbild für einen TextCDU: Prostitution soll in den LehrplanSymbolbild für einen TextDSDS-Kandidatin: 30.000 Euro für Popo-OPsSymbolbild für einen TextSpanner beobachtete Ex-"Miss Thüringen"Symbolbild für einen TextDHL-Streik: Jedes fünfte Paket zu spätSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star macht klare Cordalis-AnsageSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Preuß in Biathlon-Verfolgung in Östersund Sechste

Von dpa
Aktualisiert am 20.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Franziska Preuß: Landete in Östersund auf dem sechsten Platz.
Franziska Preuß: Landete in Östersund auf dem sechsten Platz. (Quelle: Oryk Haist/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die deutschen Biathletinnen erlebten im schwedischen Östersund einen durchwachsenen Tag. Nun steht zum Abschluss der Saison noch der Massenstart bevor.

Franziska Preuß hat im letzten Verfolgungsrennen der Biathlon-Saison als beste Deutsche den sechsten Platz belegt. Nach vier Schießfehlern hatte die Bayerin am Samstag im schwedischen Östersund im Ziel 2:05,9 Minuten Rückstand auf die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland (4 Fehler).

Den zweiten Platz sicherte sich Gesamtweltcup-Siegerin Tiril Eckhoff (Norwegen/4) vor Hanna Solo (Belarus/5). Zweitbeste DSV-Skijägerin war Janina Hettich (5) als Zwölfte, auch Vanessa Hinz (4) schaffte es als 19. in die Top 20.

Herrmann schießt sich nach vorne

Denise Herrmann (6) hatte sich nach dem zweiten Schießen von Platz 34 auf drei nach vorne gearbeitet. Gleich vier Strafrunden im ersten Stehendschießen warfen die Sächsin aber weit zurück. Die 32-Jährige, die 2019 an gleicher Stelle Weltmeisterin in dieser Disziplin geworden war, musste sich mit Platz 28 begnügen. Weltcup-Neuling Vanessa Voigt (3) zeigte eine ganz starke Vorstellung, arbeitete sich von Platz 57 auf 25 nach vorne und sammelte erstmals Punkte.

Zum Abschluss eines langen Winters steht für die Frauen am Sonntag (13 Uhr/ARD und Eurosport) der Massenstart auf dem Programm.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur DPA
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Biathlon-WM in Oberhof: Die Termine im Überblick
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
Denise HerrmannFranziska Preuß
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website