Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportWintersportSki Alpin

Überraschungen in Oslo: Schwarz siegt, Shiffrin verliert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextProteste in China: "Nieder mit Xi Jinping"Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextCDU-Mann legt sich mit Beamten anSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextSachsen-Anhalt: Ex-Finanzminister ist totSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Überraschungen in Oslo: Schwarz siegt, Shiffrin verliert

Von sid
01.01.2019Lesedauer: 2 Min.
Marco Schwarz bejubelt seinen ersten Weltcupsieg.
Marco Schwarz bejubelt seinen ersten Weltcupsieg. (Quelle: Bildbyran/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Neujahrstag haben die alpinen Skifahrer in Oslo den Parallel-Slalom ausgetragen. Dabei kam es bei den Damen und Herren zu Überraschungssiegen.

Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz hat im Mekka des nordischen Skisports überraschend seinen ersten Sieg im alpinen Weltcup gefeiert. Beim Parallel-Slalom im Skisprungstadion am Holmenkollen in Oslo setzte er sich im Finale gegen Dave Ryding durch, der damit knapp den ersten Sieg eines Briten in der 52-jährigen Weltcup-Geschichte verpasste. Deutsche Männer waren beim spärlich besuchten City Event nicht am Start. Marcel Hirscher (Österreich) war im Viertelfinale an Ryding gescheitert.


Eine Überraschung gab es auch bei den Frauen: Petra Vlhova (Slowakei) gewann fünf Tage nach ihrem Sieg im Riesenslalom am Semmering/Österreich das Finale gegen Mikaela Shiffrin (USA) mit einem Gesamtvorsprung nach zwei Läufen von 0,39 Sekunden. Im Kampf um Platz drei setzte sich bei den Frauen Wendy Holdener (Schweiz) gegen Anna Swenn Larsson (Schweden) durch, bei den Männern gewann Mannschaftsolympiasieger Ramon Zenhäusern (Schweiz) gegen Vorjahressieger Andre Myhrer (Schweden).

Deutsche Damen ohne Siegchance

Die erfolgreichere der zwei deutschen Starterinnen war Christina Geiger (Oberstdorf). Nach ihrem Achtelfinalsieg gegen Bernadette Schild (Österreich) scheiterte sie im Viertelfinale mit einem Gesamtrückstand von 0,69 Sekunden nach zwei Läufen an Holdener und belegte am Ende Rang sieben. Lena Dürr (Germering) war im Achtelfinale nach einem Sturz im ersten Lauf an Swenn Larsson gescheitert und landete auf Rang 14.

Gefahren wurde auf dem Gegenhang des Aufsprunghügels der Sprungschanze. Durch ein zusätzliches Stahlgerüst erreichte die Piste eine Länge von 180 Metern mit 19 Toren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Dürr führte vor Shiffrin – doch am Ende siegt der US-Star
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
MekkaMikaela ShiffrinSchwedenSchweizÖsterreich
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website