t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportWintersportSki Alpin

Felix Neureuther hat offenbar einen neuen Job als ARD-Experte


Felix Neureuther hat offenbar einen neuen Job

Von t-online
Aktualisiert am 17.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Nach fünf WM-Medaillen und 13 Weltcupsiegen: Felix Neureuther beendete am 17. März offiziell seine Karriere.Vergrößern des BildesNach fünf WM-Medaillen und 13 Weltcupsiegen: Felix Neureuther beendete am 17. März offiziell seine Karriere. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Felix Neureuther bleibt den deutschen Ski-Alpin-Fans offenbar im TV erhalten. Der 35-Jährige soll Wintersport-Experte bei einem öffentlich-rechtlichen Sender werden.

Über Jahre hinweg war Felix Neureuther der deutsche Vorzeige-Skifahrer. Nach fünf WM-Medaillen – darunter Mannschafts-Gold 2005 in Bormio – beendete er Mitte März seine Karriere. Das Medien-Echo war daraufhin groß.

Experte bei der ARD

Doch offenbar bleibt der 35-Jährige dem Ski-Zirkus weiterhin verbunden – und zwar als Experte. Laut der "Bild" soll Neureuther in der neuen Saison Wintersport-Experte der ARD werden. Bereits nach seinem Rücktritt hatte er über ein mögliches TV-Engagement gesagt: "Das würde mir schon Spaß machen, ein bisschen meinen Senf abzugeben, ein bisschen meine Meinung kundzutun. Ich glaube, im Skisport kenne ich mich gar nicht so schlecht aus."


Laut der Boulevardzeitung soll sich Neureuther als TV-Experte mit der dreifachen Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch abwechseln. Er werde also nicht bei jedem Rennen dabei sein. Offiziell bestätigt ist allerdings noch nichts.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website