HomeSportWintersportSki Alpin

Ski alpin: Alexander Schmid mit Top-Ausgangslage im Riesenslalom


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Schmid mit Top-Ausgangslage im Riesenslalom

Von dpa
Aktualisiert am 27.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Alexander Schmid: Hat im ersten Durchgang eine solide Leistung gezeigt.
Alexander Schmid: Hat im ersten Durchgang eine solide Leistung gezeigt. (Quelle: Eibner Europa/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei der Ski-WM überraschten die deutschen Fahrer mit Medaillen. Nun geht es im Weltcup in Bulgarien beim Riesenslalom weiter. Im ersten Durchgang zeigte sich Alexander Schmid erneut stark.

Skirennläufer Alexander Schmid (Fischen) darf beim ersten Weltcup nach der WM noch auf eine Topplatzierung hoffen. Der 26 Jahre alte Allgäuer, der im Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo auf Medaillenkurs liegend ausgeschieden war, belegt in seiner Spezialdisziplin in Bansko/Bulgarien nach dem ersten Durchgang Rang sieben. Zum Dritten Alexis Pinturault fehlen Schmid allerdings bereits 1,1,12 Sekunden.

Franzose führt Feld an

Als Führender hat Pinturaults Landsmann und Weltmeister Mathieu Faivre 1,35 Sekunden Vorsprung auf Schmid. Zweiter hinter Faivre ist der Kroate Filip Zubcic (+0,11), Pinturault hat 0,23 Sekunden auf den Führenden.

Slalom-Spezialist Stefan Luitz, der gemeinsam mit Schmid WM-Bronze in der Mannschaft gewonnen hatte, fuhr auf Rang 18 (+2,64 Sekunden). Bastian Meisen kam nicht ins Ziel. Der zweite Lauf beginnt um 13.00 Uhr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ski-Olympiasieger macht Hodenkrebs-Diagnose öffentlich
BulgarienRiesenslalom
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website