Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Skispringen: DSV-Adler ohne Chance, Bundestrainer-Entscheidung naht

Skispringen in Oslo  

DSV-Adler ohne Chance, Bundestrainer-Entscheidung naht

10.03.2019, 16:17 Uhr | dpa, t-online.de

Skispringen: DSV-Adler ohne Chance, Bundestrainer-Entscheidung naht. Markus Eisenbichler (Quelle: imago images)

Markus Eisenbichler (Quelle: imago images)

Während die deutschen Skispringer beim Einzelwettbewerb in Oslo kein Glück mit dem Wind haben, gibt der Favorit auf die Nachfolge von Bundestrainer Werner Schuster ein vielsagendes Interview.

Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) hat nach seiner grandiosen WM beim Weltcup in Oslo einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Der 27-Jährige kam beim Sieg des Norwegers Robert Johansson im ersten Einzel-Wettkampf der Raw-Air-Tour nicht über Platz zehn hinaus.

Für mehr Gesprächsstoff sorgte aber ein Interview der "ARD" mit dem polnischen Cheftrainer Stefan Horngacher, der als Favorit auf die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden Bundestrainers Werner Schuster gilt.

"Verhandlungen laufen sehr positiv"

"Es gibt mittlerweile Gespräche mit dem deutschen Skiverband", sagte Horngacher. Die Gespräche seien aber noch nicht so weit fortgeschritten, dass man von einer Einigung sprechen könne, erklärte er. Den Verlauf der Verhandlungen bezeichnete der 49 Jahre alte Österreicher als "sehr positiv".

Stefan Horngacher (Quelle: imago images/Newspix)Stefan Horngacher (Quelle: Newspix/imago images)

Platz zwei in Oslo ging an Stefan Kraft aus Österreich, der Slowene Peter Prevc wurde Dritter. Der Japaner Ryoyu Kobayashi kam auf Rang sechs und krönte sich damit vorzeitig zum Gesamtweltcupsieger.


Neben Eisenbichler erreichten zwei weitere DSV-Adler den zweiten Durchgang. Karl Geiger wurde am Ende 17., Constantin Schmid belegte den 21. Platz. Einen Tag nach seinem Sturz im Team-Wettkampf trat Stephan Leyhe nicht an. Der 27-Jährige hat Probleme mit dem Knöchel.

Schon am Montag geht es für die Skispringer bei der zweiten Station der Raw-Air-Wettkampfserie weiter. In Lillehammer steht die Qualifikation auf dem Programm. Mit seinem Sieg baute Johansson seine Führung in der Raw-Air-Wertung am Sonntag aus.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe