Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitsgericht

Thema

Arbeitsgericht

Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten

Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten

Eine muslimische Lehrerin darf nicht mit Kopftuch an einer Grundschule in Berlin unterrichten. Das Urteil könnte Signalwirkung für andere Länder haben. Eine muslimische Lehrerin darf nicht mit Kopftuch an einer Grundschule in der Hauptstadt unterrichten. Das Berliner ... mehr
Urteil aus Hamburg: Hitlergruß rechtfertigt fristlose Kündigung

Urteil aus Hamburg: Hitlergruß rechtfertigt fristlose Kündigung

Der Hitlergruß ist als Grund für eine fristlose Kündigung zulässig. Das hat das Hamburger Arbeitsgericht entscheiden. In dem Verfahren hatte der Fahrer eines Patiententransportunternehmens gegen seine Entlassung geklagt. Ausgangspunkt der Kündigung war laut Mitteilung ... mehr
Top-Manager verklagen Deutsche Bank auf Boni-Zahlung

Top-Manager verklagen Deutsche Bank auf Boni-Zahlung

Mitten in der größten Krise der Firmengeschichte sieht sich die Deutsche Bank einer neuen Belastung ausgesetzt: Führende  Manager der Bank wollen einem Zeitungsbericht zufolge vor Gericht die Auszahlung ausstehender Boni erstreiten.  Vor dem Arbeitsgericht in Frankfurt ... mehr
Arbeitszeugnis: Unangemessene Bewertung begründet Schadenersatz

Arbeitszeugnis: Unangemessene Bewertung begründet Schadenersatz

Bekommen Angestellte ein zu schlechtes Arbeitszeugnis, können sie dafür unter Umständen Schadenersatz geltend machen. So muss der Arbeitgeber die Betroffenen dafür entschädigen, wenn ein unangemessenes Zeugnis nachweislich der Grund für eine Absage bei der Bewerbung ... mehr
Kündigung: Dem Chef Prügel angedroht - Job weg

Kündigung: Dem Chef Prügel angedroht - Job weg

Schlechte Nachrichten für Choleriker: Wer den Chef mit drastischen Worten angreift und ihm gar Prügel androht, muss damit rechnen, fristlos gekündigt zu werden. Selbst wenn der Krakeeler schon 25 Jahre im Dienst ist, schützt ihn das nicht vor dem Rauswurf ... mehr

Lufthansa: Arbeitsgerichte halten Flugbegleiter-Streiks für rechtmäßig

Die Lufthansa steuert weiter auf den längsten Streik in ihrer Unternehmensgeschichte zu: Nach dem Arbeitsgericht in Darmstadt erlaubte nun auch das Arbeitsgericht in Düsseldorf die Arbeitsniederlegungen der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo. Damit darf die Gewerkschaft ... mehr

"Puffauto": Gekündigter verliert Streit vor Arbeitsgericht

Für seinen Arbeitgeber lieferte er viele Jahre lang Kaffee aus. Als er den neuen Firmenwagen mit der sexistischen Werbung sah, weigerte er sich und flog raus. Die Firma durfte dem Mann kündigen, urteilte nun das Arbeitsgericht ... mehr

Altersarmut in Deutschland: Immer mehr Rentner haben Minijobs

Innerhalb von nur zwölf Jahren hat sich die Zahl der über 65-Jährigen in geringfügiger Beschäftigung fast verdoppelt. Der Sozialverband VdK Deutschland schlägt Alarm: Die Bundesregierung müsse sich endlich mit dem Thema Altersarmut befassen. Die Bundestagsabgeordnete ... mehr

Arbeitsrecht: Kündigung von Religionslehrer wegen Bordell ist rechtens

Er hatte eines seiner Gebäude an ein Bordell vermietet und in Baden-Baden als jüdischer Religionslehrer gearbeitet - das gehe nicht, hat nun auch das Arbeitsgericht Karlsruhe geurteilt. Es entschied, dass die ordentliche Kündigung durch die Israelitische ... mehr

Gütliche Einigung im Arbeitsrecht: Das ist zu beachten

Streiten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht, dann stellt die gütliche Einigung einen Vergleich zwischen deren gegensätzlichen Interessen dar. Dabei sollten Sie auf die genaue Ausformulierung der getroffenen Vereinbarungen achten. Vergleiche ... mehr

Chef eine Straftat unterstellt: Fristlose Kündigung

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Wenn ein Arbeitnehmer seinen Vorgesetzten zu Unrecht einer Straftat bezichtigt, riskiert er den sofortigen Rausschmiss. Das hat das Arbeitsgericht Frankfurt in einem am Freitag bekanntgewordenen Urteil entschieden. Die Richter wiesen damit ... mehr

Was der Betriebsrat wissen darf – und was nicht

Betriebsräte wissen oft mehr über interne Dinge im Unternehmen als andere Beschäftigte. Was müssen sie dabei für sich behalten? Bei ihrer Arbeit erfahren Betriebsräte Brisantes sowohl von Arbeitnehmer- als auch Arbeitgeberseite. Was dürfen sie weitergeben und was nicht ... mehr

Urteil: Mindestlohn gilt für Nachtzuschläge und Feiertage

Gut zweieinhalb Jahre nach Einführung des Mindestlohns landen immer noch Streitfälle bei Deutschlands höchstem Arbeitsgericht in Erfurt. Es geht meist um Nachtzuschläge, Feiertagsvergütungen und Urlaubsgeld. Nun trafen die Richter mehrere Entscheidungen. Kleiner Betrag ... mehr

Hassposts im Privat-Chat: Kündigungsgrund oder nicht?

Ihren Fremdenhass zeigen viele Menschen offen in sozialen Netzwerken. Ein Gericht hat jetzt entschieden, ob auch rassistische Posts im Privatleben arbeitsrechtliche Folgen haben. Fremdenfeindliche Äußerungen können einem Arbeitnehmer den Job kosten. Das gilt allerdings ... mehr

Johann Lafer wird der Steuerhinterziehung verdächtigt

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen Fernsehkoch Johann Lafer wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Rund 45 Beamte durchsuchten Lafers Restaurant in Stromberg und seine Kochschule in Guldental, wie die Behörde bestätigte. Vor wenigen Wochen ... mehr

"Psychopath": Keine Kündigung wegen Beleidigung des Chefs

Wer seinen Chef vor Dritten als "Psychopathen" bezeichnet, der "eingesperrt" gehört, muss nicht unbedingt mit einer Kündigung wegen Beleidigung rechnen. Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz in Mainz hat jedenfalls dem Mann in zweiter Instanz Recht gegeben ... mehr

Zu dick für den Job? Abgelehnte Bewerberin scheitert mit Klage

Abgelehnt, weil sie zu dick ist: Eine Stellenbewerberin bekam nach dem Vorstellungsgespräch angeblich mitgeteilt, sie sei zu füllig für den Job. Das empfand die 42-jährige als Diskriminierung und klagte auf Schmerzensgeld. Vor dem Arbeitsgericht in Darmstadt bekam ... mehr

Arbeitsgericht urteilt: Dauer-Praktikantin bekommt keinen Lohn

Die Dauer-Praktikantin eines Bochumer Supermarktes bekommt nun doch keinen Arbeitslohn. Das Landesarbeitsgericht (LAG) in Hamm hob ein Urteil der ersten Instanz auf. Darin hatte das Arbeitsgericht Bochum der Frau für ein achtmonatiges Praktikum eine Nachzahlung ... mehr

Gehaltsnachzahlung: Höhere Steuerbelastung vom Chef ersetzen lassen

Wenn Gehalt für Vorjahre nachgezahlt wird, führt das beim Empfänger meist zu einer höheren Steuerbelastung. Diesen steuerlichen Nachteil müssen Arbeitnehmer aber nicht unbedingt hinnehmen, erklärt der Deutsche Anwaltverein. Er bezieht sich dabei auf eine Entscheidung ... mehr

Toilettenfrau erstreitet sich 1000 Euro Trinkgeld

Auf dem Sammelteller vor der Toilette eines Einkaufszentrums können erhebliche Beträge zusammenkommen. Und diese stehen auch den Mitarbeitern zu. Das ergibt sich aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Gelsenkirchen, das einer Toilettenfrau 1000 Euro zugesprochen ... mehr

"Spiegel": Weitere Burger-King-Mitarbeiter berichten Hygienemängel

Nach der RTL-Sendung von Günter Wallraff über Missstände bei Burger King melden sich auch Mitarbeiter eines anderen Lizenznehmers zu Wort. Sie berichten von 16-Stunden-Tagen, ungeheurem Druck und einem fragwürdigen Umgang mit Lebensmitteln. Die Enthüllungen des Teams ... mehr

Lohndumping: Anwalt zahlte nur 1,54 Euro Stundenlohn

Überraschung im Rechtsstreit um Lohndumping. Eine Arbeitsagentur in Südbrandenburg hat eine Niederlage erlitten, das Arbeitsgericht Cottbus wies die Klage des Jobcenters Oberspreewald-Lausitz gegen einen Rechtsanwalt wegen angeblicher Ausbeutung ... mehr

Korruption am BER: Ex-Technikchef Großmann kassiert Bewährungsstrafe

Der ehemalige Technikchef des neuen Berliner Flughafens, Jochen Großmann, ist wegen Bestechlichkeit und Betrugs zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Ein vom Amtsgericht Cottbus erlassener Strafbefehl sei rechtskräftig, teilte ... mehr

Spannung vor Gerichts-Entscheid über den Bahn-Streik

Mit Hochspannung warten Millionen Fahrgäste der Deutschen Bahn auf die Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt, bei dem das Unternehmen einen Antrag auf Erlass einer Verfügung gegen den Streik der Lokführer gestellt hat. Die Entscheidung wird noch für Donnerstag ... mehr

Abmahnung erforderlich: So sind verhaltensbedingte Kündigungen rechtens

Für Arbeitnehmer ist das der Supergau: Kündigung wegen eines Fehlverhaltens. Dazu gibt es meist eine lange Vorgeschichte. Es gab immer mal wieder Ärger mit dem Chef, allerdings aus Ihrer Sicht wegen Kleinigkeiten. Nach einem Streit haben Sie auch eine Abmahnung ... mehr

Flüchtlingskrise schafft laut Andrea Nahles Tausende Jobs

Durch die Flüchtlingskrise entstehen in Deutschland aktuell Tausende Jobs. Das hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) der "Passauer Neuen Presse" gesagt. Als Beispiele nannte sie den Wohnungsbau, das Catering, Sicherheitsdienste und die Betreuung ... mehr

Mittelstand wegen Flüchtlingsstrom besorgt

Vier von fünf Mittelstandsunternehmen glauben nicht, dass Flüchtlinge schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Sie sehen den massiven Zustrom an Flüchtlingen und die Politik von Kanzlerin Angela Merkel zu diesem Thema einer Umfrage zufolge kritisch ... mehr

Fristlose Kündigung wegen Glas Portwein nicht rechtens

Ein Servicemitarbeiter hat mit Kunden ein Glas Portwein auf Kosten des Arbeitgebers getrunken. Das wollte der Arbeitgeber nicht hinnehmen und kündigte. Doch die Firma muss den Mitarbeiter erst abmahnen, und zwar auch dann, wenn im Betrieb ein Alkoholverbot gilt. Darauf ... mehr

Mobbing: Gericht weist rekordverdächtige Schmerzensgeld-Klage ab

In einem Mobbing-Prozess hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf die Schmerzensgeld-Klage einer bei der Stadt Solingen beschäftigten Frau zurückgewiesen. Im Raum hatte die rekordverdächtige Entschädigungssumme von 900.000 Euro gestanden ... mehr

Burger King: Gerichtsvollzieher soll bei Fastfood-Restaurant Geld eintreiben

In vielen deutschen Filialen der Fastfood-Kette Burger King tobt seit Monaten ein Krieg "Unternehmer gegen Gewerkschaft". Jetzt gibt es einen neuen Höhepunkt: In einer Augsburger Filiale soll ein Gerichtsvollzieher einen ausstehenden Betrag eintreiben ... mehr

Arbeitsrecht: Frau fehlen 3,5 Zentimeter zum Pilotinnen-Traum

Weil eine junge Frau mit Berufswunsch Pilotin die geforderte Körpergröße von 1,65 Meter nicht erreicht, darf sie bei Lufthansa keine Pilotin werden. Eine Klage gegen die Bestimmung wies das Arbeitsgericht Köln ab (Az. 15 Ca 3879/13). Als Alternative bleibt die Schweizer ... mehr

Deutsche Post: Verdi kündigt bundesweite Warnstreiks an

Der Tarifstreit bei der Deutschen Post spitzt sich zu. Die Gewerkschaft Ver.di kündigte bundesweite Warnstreiks ab Mittwoch, also noch vor Ostern, an. Zahlreiche Briefe und Pakete könnten dann auf der Strecke bleiben. Außerdem reicht die Gewerkschaft eine Klage gegen ... mehr

Birkenstock bezahlte Frauen schlechter als Männer

Der Schuhhersteller Birkenstock hat über Jahre Frauen schlechter bezahlt als Männer. Das berichtet "Spiegel Online". Nun laufen mehr als hundert Klagen gegen das bekannte Unternehmen. Nach Informationen, die "Spiegel Online" vorliegen, erhielten weibliche Angestellte ... mehr

Arbeitsgericht Berlin: Urlaubsgeld zahlt nicht auf den Mindestlohn ein

Um auf den Mindestlohn zu kommen, dürfen Arbeitgeber keine jährlichen Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld anrechnen - auch nicht per Änderungskündigung. Das hat das Arbeitsgericht Berlin entschieden (Az.: 54 Ca 14420/14). Eine Arbeitnehmerin bekam ... mehr

Klage gegen GDL-Streik abgelehnt: Deutsche Bahn kündigt Berufung an

Das Arbeitsgericht Frankfurt lässt die Lokführer vorläufig weiter streiken. Das Gericht lehnte einen Antrag der Deutschen Bahn ab, die den Streik der Gewerkschaft GDL per Einstweiliger Verfügung als unverhältnismäßig verbieten lassen wollte. Millionen   Bahnreisende ... mehr

"Hartz-IV-Rebellin" Hannemann mit Teil-Niederlage vor Gericht

Die als " Hartz-IV-Rebellin" bekanntgewordene Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann hat vor dem Hamburger Arbeitsgericht teilweise eine Niederlage erlitten. Sie wollte sich in einem Eilverfahren dagegen wehren, dass sie die Stadt Hamburg aus dem Jobcenter abgezogen ... mehr

Deutsche Post wirft Zustellerin nach 88 befristeten Verträgen raus

Die Deutsche Post hat die befristete Anstellung einer Postbotin in Mecklenburg-Vorpommern nicht verlängert, weil sie "untragbar" geworden ist. Zuvor hatte die Frau innerhalb von 17 Jahren 88 befristete Beschäftigungen bei der Post angesammelt ... mehr

Arbeitsgericht bestätigt Büroverbot für dreibeinige Hündin "Kaya"

Das deutsche Arbeitsrecht kann erbarmungslos sein. Die Mitarbeiterin einer Werbeagentur ist auch im zweiten Anlauf mit ihrem Versuch gescheitert, ein Büroverbot für ihre dreibeinige Hündin gerichtlich zu Fall zu bringen. Wie zuvor bereits das Arbeitsgericht ... mehr

Klage nach 88 Zeitverträgen: Post bietet unbefristeten Vertrag an

Die Deutsche Post hat die befristete Anstellung einer Postbotin in Mecklenburg-Vorpommern nicht verlängert, weil sie "untragbar" geworden ist. Zuvor hatte die Frau innerhalb von 17 Jahren 88 befristete Beschäftigungen bei der Post angesammelt ... mehr

Teure Havarie; "Costa Concordia"-Unglück kostet Reederei 1,5 Milliarden Euro

Der Übermut des Kapitäns der " Costa Concordia" wird richtig teuer. Für die Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffes und Entschädigungszahlungen muss die italienische Reederei Costa Crociere nach eigenen Angaben mindestens 1,5 Milliarden Euro aufbringen. In dieser ... mehr

Arbeitsgericht Köln: Schlafende Bahn-Mitarbeiterin behält Job

Eine Bahn-Mitarbeiterin, die in einem Zug eingeschlafen war, darf nicht gekündigt werden. Das hat das Kölner Arbeitsgericht entschieden (Az.: 7 Ca 2114/14). Die Mitarbeiterin im Bord-Bistro hatte nach Rücksprache mit ihrer Chefin in einem Abteil die Füße hochgelegt ... mehr

Arbeitsrecht: Bei Rauchpausen nicht ausgestempelt – Job weg

Auf eine Zigarette vor die Firmentür - in manchem Unternehmen ist das gang und gäbe. Ganz sorglos sollten sich Mitarbeiter Rauchpausen jedoch nicht genehmigen. Ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Mainz zeigt: Der Chef kann darauf bestehen, dass für den blauen Dunst ... mehr

Geleistete Arbeitsstunden bestimmen Höhe des Lohnausfalls

Gewinnt ein Mitarbeiter einen Kündigungsschutzprozess, hat er im Nachhinein Anspruch auf seinen Lohn ab dem Zeitpunkt der Kündigung. Doch wie wird dieser berechnet? Ist die wöchentliche Arbeitszeit im Arbeitsvertrag nicht geregelt, bemisst sich die Höhe des Lohns ... mehr

Witwe 30 Jahre jünger - Betriebsrente gekürzt

Ist der Altersunterschied zwischen zwei Ehepartnern sehr groß, kann der Arbeitgeber im Todesfall die Hinterbliebenenrente erheblich kürzen.  In einem vor dem Arbeitsgericht Köln verhandelten Fall hatte ein Mann eine Betriebsrente von zuletzt rund 3700 Euro brutto ... mehr

Daimler-Betriebsrat droht Amtsverlust wegen "Charlie Hebdo"

Weil er sich abfällig über die Opfer des Anschlags auf die Redaktion von " Charlie Hebdo" geäußert hat, droht einem Betriebsrat im Rastatter Daimler-Werk ein Amtsenthebungsverfahren. Betriebsrat, IG Metall und Unternehmen gehen beim  Arbeitsgericht Karlsruhe gemeinsam ... mehr

ThyssenKrupp scheitert mit Millionen-Forderung an Manager

ThyssenKrupp kann vorerst nicht auf millionenschwere Schadenersatzzahlungen eines ehemaligen Managers im Zusammenhang mit dem Schienenkartell rechnen. Das Landesarbeitsgericht in Düsseldorf wies eine Schadenersatzklage von ThyssenKrupp auf Erstattung einer ... mehr

"Volkslehrer" scheitert mit Klage gegen seine Kündigung

Auf YouTube hat sich ein Lehrer antisemitisch geäußert und Verschwörungstheorien verbreitet. Er wurde entlassen – und scheiterte nun mit einer Klage vor Gericht.   Das Berliner Arbeitsgericht hat die Klage des Grundschullehrer Nikolai N, der sich selbst "Volkslehrer ... mehr

Klage gegen Rauswurf aus der Serie "Der Alte" abgewiesen

Die Darsteller  Pierre Sanoussi-Bliss (55) und  Markus Böttcher (53) spielten jahrelang in der ZDF-Krimiserie "Der Alte" mit. 2014 wurden sie aus der Serie geschrieben. Die beiden Schauspieler wollten ihren  Rauswurf nicht kampflos hinnehmen, reichten Klage ... mehr

Ausstehender Lohn – Rechte von Arbeitnehmern, wenn der Chef nicht zahlt

Gerade in einer Krise keine Seltenheit: Wegen eines finanziellen Engpasses der Firma bekommen die Mitarbeiter ihr Gehalt verspätet – oder gar nicht. Möglicherweise zahlt der Chef auch vereinbarte Extras wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld nicht ... mehr

Arbeitsgericht: Keine Caritas-Kündigung wegen zweiter Ehe

Die katholische Kirche kennt keine Scheidung und keine zweite Ehe. Deswegen entließ ein Caritasverband einen wiederverheirateten Mitarbeiter – zu Unrecht, wie ein Gericht befunden hat. Ein Mitarbeiter, der wegen einer zweiten Eheschließung vom Caritasverband Hagen ... mehr

Playmobil: Hersteller verklagt Betriebsrat wegen Hitzepausen

Hitze kann zu Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit führen. Um das zu vermeiden, hat der Arbeitgeber für eine angemessene Raumtemperatur zu sorgen – ob durch eine Klimaanlage oder gesonderte Hitzepausen. Letzere hatte der Betriebsrat ausgerufen und steht ... mehr

Abmahnungen – und was Sie dagegen tun können

Das Klinikum Frankfurt Höchst mahnt im August 2017 einen Angestellten wegen eines Bechers Wasser ab. In Köln reichen schon 30 Sekunden Fußballschauen bei der Arbeit. Damit es Ihnen nicht ebenso geht, sagen wir Ihnen, für was Sie im Beruf eine Abmahnung bekommen ... mehr

Urteil: Urlaubsgeld darf bei Kurzarbeit nicht gekürzt werden

Kann der Chef das vertragliche Urlaubsgeld bei Kurzarbeit pauschal kürzen? Der Europäische Gerichtshof hat entschieden – zugunsten der Arbeitnehmer. Beschäftigte in Kurzarbeit müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) nicht hinnehmen ... mehr
 


shopping-portal