• Home
  • Themen
  • Eisenh├╝ttenstadt


Eisenh├╝ttenstadt

Eisenh├╝ttenstadt

Habeck in Bremen: Weg zum "gr├╝nen Stahl" muss schnell gehen

Beim Umsteuern auf eine klimafreundliche Stahlindustrie sieht Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck Deutschland unter Zeit- und Konkurrenzdruck.

t-online news

In der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung Brandenburgs in Eisenh├╝ttenstadt wird es langsam voller: 1189 Fl├╝chtlinge aus der Ukraine wurden dort mit Stand Dienstagmorgen registriert, ...

t-online news

Containerd├Ârfer, Traglufthallen, Appelle an Privatvermieter: Die Fl├╝chtlingszahlen steigen und schon jetzt kommen einige Orte an ihre Kapazit├Ątsgrenzen. Warum das so ist.

Fl├╝chtlinge in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung f├╝r Asylbewerber (ZABH) des Landes Brandenburg in Eisenh├╝ttenstadt: Die Aufnahmeeinrichtungen f├╝r Gefl├╝chtete f├╝llen sich wieder.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Die Zahl der Asylantr├Ąge steigt, besonders von Afghanen. Gleichzeitig leben in Deutschland bereits Tausende in einem Schwebezustand, der sch├Ądlich ist f├╝r die Integration.

Ein Migrant w├Ąrmt sich an der polnisch-belarussischen Grenze in einem Krankenwagen auf: ├ťber die Belarus-Route kommen derzeit vermehrt Afghanen auch bis nach Deutschland.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Allein im Oktober kamen Tausende Migranten ├╝ber Belarus und Polen nach Deutschland ÔÇô mehr als doppelt so viele wie im September. Seit einigen Tagen aber stagnieren die Zahlen. Was bedeutet das?

Migranten in einem Aufnahmezentrum in Eisenh├╝ttenstadt: Wie wird sich die Lage entwickeln?

Derzeit kommen mehr Menschen aus Belarus ├╝ber Polen nach Deutschland. Zwei L├Ąnder fordern die Bundesregierung deshalb zum Handeln auf. Zuvor hatte es Kritik an Sachsens Ministerpr├Ąsidenten gegeben.┬á

Polnische Soldaten stoppen Migranten an der belarussischen Grenze: Sachsen und Brandenburg fordern die Bundesregierung zu einem h├Ąrteren Kurs gegen├╝ber Belarus und Russland auf.

Die Fl├╝chtlingszahlen steigen in der EU rapide an. Eine gemeinsame L├Âsung gibt es aber nicht. W├Ąhrend St├Ądte ein Mitspracherecht fordern, ber├Ąt die m├Âgliche Ampelkoalition ├╝ber eine neue Strategie.

Eine wachsende Zahl an Fl├╝chtlingen in Deutschland stellt nicht nur die Politik vor Herausforderungen.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Der belarussische Machthaber Lukaschenko will die EU bestrafen, indem er Tausende Gefl├╝chtete durchreisen l├Ąsst. Vordergr├╝ndig hat er sein Ziel erreicht ÔÇô aber der Schein tr├╝gt.┬á

Migranten in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenh├╝ttenstadt: Viele von ihnen kamen ├╝ber Belarus und Polen nach Deutschland.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch, Liesa W├Âlm

Freunde und Fans haben am Donnerstag in K├Âln Abschied von Alfred Biolek genommen. In einem Bestattungshaus, in dem die Urne mit der Asche des Fernsehmoderators aufgestellt war, ...

Alfred Biolek

Wegen Hochwassers hat das Landesumweltamt f├╝r weite Abschnitte der Oder in Brandenburg die erste von vier Alarmstufen ausgerufen.

t-online news

Die Gr├╝nen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat ein Stahlwerk in Ostbrandenburg besucht. Dort bef├╝rchten die Mitarbeiter durch die anstehenden Klimaziele gro├če Verluste.

Annalena Baerbock in Eisenh├╝ttenstadt: W├Ąhrend eines Stahlkonzernbesuchs spricht die Gr├╝nen-Kanzlerkandidatin mit den Mitarbeitern ├╝ber deren Bedenken.

Wenn die Demokratie nicht unabl├Ąssig Pflege erf├Ąhrt, wird sie schw├Ącher und kann sogar sterben. Deshalb ist ein neuer politischer Winkelzug von CDU und CSU so riskant.

Gesch├Ąft in der Innenstadt von Eisenh├╝ttenstadt.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Mehr Infizierte, mehr Tote, ├╝berforderte Krankenh├Ąuser: In Sachsen ger├Ąt die Corona-Lage au├čer Kontrolle. Die Mentalit├Ąt der Einwohner spielt dabei eine Rolle.

Info zur Maskenpflicht in Dresden.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Nach einer wahren Geschichte: Unbek├╝mmerte Sch├╝ler bringen 1956 den DDR-Staatsapparat gegen sich auf. Halten sie dem Druck stand?...

Kurt (mit schlips; Tom Gramenz) und seine Klassenkameraden halten eine Schweigeminute ab.

Politiker, Wirtschaftslenker und Promis bestimmen t├Ąglich die Schlagzeilen. Dabei h├Ątten viele andere B├╝rger mehr Aufmerksamkeit verdient. Zum Beispiel diese drei.

1.500 Grad hei├čer Stahl: Ein Arbeiter kontrolliert im Hochofen von Eisenh├╝ttenstadt die Temperatur.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Stimmung vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen ist vielerorts schlecht. Mehr Zuversicht w├Ąre angebracht.

Familienministerin Franziska Giffey im Gespr├Ąch mit Gabriele Haubold von der Stadtverwaltung in Eisenh├╝ttenstadt.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website