• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Serie A: Genua um Coach Blessin schlĂ€gt Juve und hofft wieder


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild fĂŒr einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextSo denkt Lahm ĂŒber Götze und ManĂ©Symbolbild fĂŒr einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild fĂŒr einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zurĂŒck?Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserInfluencerin lĂŒgt dreist in die KameraSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Genua um Coach Blessin schlÀgt Juve und hofft wieder

Von dpa
Aktualisiert am 07.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Spieler von Genua jubeln nach dem Sieg gegen Juventus Turin im Luigi Ferraris-Stadion.
Spieler von Genua jubeln nach dem Sieg gegen Juventus Turin im Luigi Ferraris-Stadion. (Quelle: Tano Pecoraro/LaPresse via ZUMA Press/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Genua (dpa) - Dank einer verrĂŒckten Schlussphase hat der CFC Genua des deutschen Trainers Alexander Blessin einen Coup gegen Juventus Turin geschafft und darf wieder vom Klassenerhalt in der Serie A trĂ€umen.

Das Team aus Ligurien rang Italiens Fußball-Rekordmeister am Freitagabend mit 2:1 (0:0) nieder. In der Tabelle verringerte Genua den RĂŒckstand auf die Nicht-Abstiegszone auf einen Punkt - die direkten Rivalen Salernitana um Franck RibĂ©ry und Cagliari spielen am Sonntagabend am drittletzten Spieltag noch gegeneinander.

Den umjubelten Siegtreffer im Stadio Luigi Ferraris erzielte Domenico Criscito per Foulelfmeter in der sechsten Minute der Nachspielzeit. Der KapitĂ€n hatte Mumm: Eine Woche zuvor hatte er beim 0:1 im Derby gegen Sampdoria auch in der 96. Minute einen Strafstoß verschossen.

"Wir sind noch am Leben", sagte Coach Blessin danach bei Sky. "Es ist schwer, meine GefĂŒhle auszudrĂŒcken, aber ich bin heute um 30 Jahre gealtert. Die letzten 15 Minuten waren unglaublich, unbeschreiblich."

Favorit Juventus sah nach dem Tor durch Paulo Dybala (48.) lange wie der sichere Sieger aus. Am Ende wurde es dramatisch: ZunĂ€chst nahm der Schiedsrichter einen Elfmeterpfiff fĂŒr Juventus nach Videobeweis zurĂŒck (85.), dann gelang Einwechselspieler Albert Gudmundsson das 1:1 (87.). In der 88. Minute vergab der deutsche Nationalspieler Nadiem Amiri nach einem haarstrĂ€ubenden Juve-Fehler freistehend aus rund elf Metern. In der Nachspielzeit traf Turins Moise Kean bei einem Konter aus ebenfalls elf Metern das leere Tor nicht. Kurz danach wurde Kelvin Yeboah im Juve-Strafraum gefoult - und Criscito sorgte ganz cool fĂŒr Ekstase und neue Hoffnung beim CFC Genua.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Manchester United will Bayern-Star
Franck RibéryItalienJuventus Turin
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website