Sie sind hier: Home > Themen >

Kinderkrankheiten

Thema

Kinderkrankheiten

Darmverschlingungen bei Kindern: Schnell handeln

Darmverschlingungen bei Kindern: Schnell handeln

Wenn Kinder Bauchweh haben, sind viele Eltern verunsichert. Hat der Nachwuchs nur harmlose Blähungen? Oder handelt es sich um eine ernste Komplikation wie beispielsweise eine Darmverschlingung, die einer schnellen Behandlung bedarf ... mehr

Robert-Koch-Institut: Masern breiten sich drastisch aus

Die Zahl der Masernerkrankungen in Deutschland ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts deutlich gestiegen. Besonders drastisch ist die Entwicklung in Hamburg. Hier wurden seit Anfang des Jahres 101 Fälle gemeldet, mehr als in allen Jahren ... mehr

Diabetes: WHO befürchtet weltweite Diabetes-Epidemie

Die Zahl ist ernüchternd: Weltweit sterben rund drei Millionen Menschen an Diabetes. Die Weltgesundheits-organisation (WHO) erwartet, dass sich die Diabetes-Fälle bis zum Jahr 2030 weltweit verdoppeln. Das berichtete Gojka Roglic, Expertin für die Zuckerkrankheit ... mehr

Masern: Forscher warnen vor erneuter Ausbreitung in ganz Europa

Die Masern sind in Europa wieder auf dem Vormarsch. Laut einer am Mittwoch in der Fachzeitschrift "The Lancet" erscheinenden Studie gab es im vergangenen Jahr vor allem in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz, Italien und Rumänien einen deutlichen Anstieg ... mehr

Kinderkrankheiten - auch für Erwachsene gefährlich

Am 27. Juli 2005 klagte Hubert S. (Name geändert) über Bauchschmerzen. Einen Tag später bekam der 50-Jährige einen Hautausschlag an Kopf und Hals, der sich rasch über den ganzen Körper ausbreitete. Als am dritten Tag das ganze Gesicht anschwoll ... mehr

Deutschland hat die meisten Masern-Erkrankungen

Die Ausrottung der Masern in Europa ist in Gefahr: Sie sind in Europa wieder auf dem Vormarsch und Deutschland mit den meisten Erkrankungen vorne dran. Masern werden in Europa nicht wie geplant bis zum nächsten Jahr ausgerottet sein. Der Grund für dieses Scheitern ... mehr

Großstadtkinder häufiger krank

Großstadtkinder sind nach einer repräsentativen Umfrage häufiger krank als ihre Altersgenossen auf dem Land. Danach ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren, die an Erkältungen, Allergien, Asthma oder Bronchitis leiden, um rund 40 Prozent ... mehr

Kinderkrankheiten: Legasthenie-Gen entdeckt

Forscher haben ein Gen entdeckt, das an der Entstehung von Legasthenie beteiligt sein könnte. Das Gen namens SLC2A3 spielt eine zentrale Rolle für die Gehirnfunktionen bei der Legasthenie, wie Professor Gerd Schulte-Körne von der Kinder- und Jugendpsychiatrie ... mehr

Kindermedizin: Bei Mittelohrentzündung Kopf hoch lagern

Kinder sollten bei einer Mittelohrentzündung vor allem nachts den Kopf höher lagern als den Rest des Körpers. So könne die Entzündungs- flüssigkeit besser abfließen, erklärt der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln. Auch abschwellende Nasentropfen helfen ... mehr

Viele Kinder leiden an chronischen Krankheiten

Fast ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland (rund 23 Prozent) leidet an chronischen Krankheiten wie Asthma, Allergien und Übergewicht. 15 Prozent seien von psychischen und psychosomatischen Störungen betroffen. Darauf weist Heiner Keupp, Vorsitzender ... mehr

Kinderkrankheiten verschlimmern sich oft nachts

Ob Asthma, Allergien, Fieber, Ohrenschmerzen oder eine verstopfte Nase: Viele Beschwerden und Krankheiten verschlimmern sich in der Nacht. "Eltern müssen sich nicht beunruhigen, wenn ihr Kind um 2:00 Uhr in der Nacht aufwacht und sich schlechter ... mehr

Schrei-Check für gestresste Eltern

Unaufhörliches Schreien bei Neugeborenen rührt oft von Bauchkoliken her. Für Eltern ist es schwierig, die Babys zu beruhigen. Das Dauerweinen ihres Nachwuchses verursacht bei ihnen häufig Stress und Frustration. In manchen Fällen sind die Eltern sogar ... mehr

Masern noch lange nicht ausgerottet: Zu wenig Impfungen

Masern gelten bei vielen immer noch als harmlose Krankheit, doch das sind sie nicht. Um die Masern in Deutschland endlich auszurotten, haben Kinderärzte einen nationalen Impfplan verlangt. "Der erneute Masern-Ausbruch in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin ... mehr

ADS Test: Hat mein Kind die Krankheit

Eine ADS-Diagnose gehört natürlich in die Hände geschulter Fachleute. Den Weg dorthin scheuen viele Eltern jedoch oft. Lange Wartezeiten in Arztpraxen und die Stimme im Hinterkopf, die immer wieder sagt: "Er ist eben ein sehr lebhaftes Kind, da ist doch nichts dabei ... mehr

Die Jugenduntersuchung J1 in der Pubertät

Für Jugendliche zwischen 13 und 14 Jahren wird von den Krankenkassen in Verbindung mit Kinderärzten und Internisten die Jugenduntersuchung J1 angeboten. Jugendliche in diesem Alter erleben gerade ihre Pubertät in vollen ... mehr

Die Jugenduntersuchung J2: Was wird überprüft?

Die Jugenduntersuchung J2 ist die letzte der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt, die ein Kind beziehungsweise Jugendlicher von der Geburt bis ins Erwachsenenalter als Kassenleistung in Anspruch nehmen kann. Während die Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter ... mehr

Masern: Fälle in Europa verdoppelt

Die Zahl der Masernfälle in Europa hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt. Während 2007 europaweit noch 3900 Erkrankungen gezählt wurden, waren es nach einem Bericht des Ärztemagazins "impfbrief.de" 2008 bereits rund 7800. Deutschland auf viertem Platz Mit 90 Prozent ... mehr

Diagnose Diabetes: Wie sich das Leben der Familien ändert

Im Behandlungszimmer bricht für den kleinen Jungen eine Welt zusammen: Der Sechsjährige hat Diabetes. Sein Leben lang wird er sich Insulin spritzen müssen. "Die Diagnose war ein Schock", erinnert sich seine Mutter Ingrid Pfaff aus Überlingen ( Baden ... mehr

HNO-Ärzte raten Jugendlichen und Erwachsenen zu Mumps-Impfung

Auch Jugendliche und Erwachsene können an Mumps erkranken. Hals-, Nasen- und Ohrenärzte empfehlen deshalb denjenigen, die diese Speicheldrüsenentzündung als Kind noch nicht durchgemacht haben, sich impfen zu lassen. "Aufgrund der hierzulande hohen Durchimpfungsquote ... mehr

Masern-Impfung in Umfrage auf Platz 3

Fast drei Viertel der Eltern lassen ihre Kinder gegen Masern immunisieren. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "BABY und Familie". Damit steht die gefährliche Infektionskrankheit für Eltern auf Platz drei der wichtigsten Schutzimpfungen. Tetanus ... mehr

Impfschutz regelmäßig auffrischen

Viele klassische Kinderkrankheiten hat die Medizin in Deutschland inzwischen gut im Griff. Vor allem durch hohe Impfquoten konnte die Verbreitung von Krankheiten wie zum Beispiel Keuchhusten reduziert werden. Mit dem Alter werden die Deutschen allerdings zunehmend ... mehr

Schmerzen im Ellenbogen können Zeichen für Überlastung sein

Übermäßige oder einseitige Belastungen können zu einem schmerzhaften " Tennisarm" bei Kindern führen, dem sogenannten Morbus Panner. "Überbeanspruchung mit Druck- und Zugbelastungen auf den Ellenbogen während raschen Knochenwachstums kann kleine Verletzungen verursachen ... mehr

Hepatitis-Impfschutz bei vielen Jugendlichen zu gering

Viele Jugendliche sind nach Angaben von Experten nicht ausreichend gegen Hepatitis B geschützt. Nur etwa die Hälfte der Teenager habe einen angemessenen Impfschutz gegen die virusbedingte Leberentzündung, mahnt der Berufsverband der Kinder ... mehr

Schuluntersuchungen für Jugendliche: Allgemeiner Gesundheitsstand und Geschlechtsreife

Durch Schuluntersuchungen im Jugendalter sollen Aussagen über den allgemeinen Gesundheitszustand und die Geschlechtsreife von Jugendlichen getroffen werden. Deshalb bestehen die schulärztlichen Vorsorgeuntersuchungen aus körperlichen Untersuchungen und einer ... mehr

Kinderlähmung in Russland aufgetreten

Erstmals seit 15 Jahren sind in Russland wieder Fälle von Kinderlähmung aufgetreten. Zwei kleine Mädchen werden nach Angaben der Behörden in russischen Kliniken behandelt. Beide seien mit ihren Eltern aus der zentralasiatischen Republik Tadschikistan eingereist, meldete ... mehr

Baby: Untersuchungen nach der Geburt

Im direkten Anschluss an die Entbindung wird das Neugeborene von dem behandelnden Kinderarzt und der meist noch anwesenden Hebamme oder der Kinderkrankenschwester untersucht. Zu den ersten Untersuchungen nach der Geburt gehört die Neugeborenen-Erstuntersuchung ... mehr

Entwicklung von Kindern: Vorsorgeuntersuchungen U1 - U9

Gerade in den ersten Lebensmonaten ist die Entwicklung vom Neugeborenen zum Kleinkind rasant. Die altersgemäße Reife eines Kindes ist von Laien schwer zu beurteilen, da jedes Kind seinem eigenen Entwicklungszyklus folgt. So gibt es unter den Kindern ... mehr

Kinder-Schuluntersuchung: Was wird getestet?

In den meisten Bundesländern sind für Schuluntersuchungen die Gesundheitsämter verantwortlich. Deshalb gibt es keine bundeseinheitlichen Termine für Kinder-Schuluntersuchungen. Das Ziel der Schuluntersuchungen besteht darin, festzustellen, ob sich die Kinder bisher ... mehr

Kinder- und Jugenduntersuchungen: Aufschluss über die altersgemäße Entwicklung

Kinder auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten, bringt für die Eltern nicht nur viele Glücksmomente, sondern auch einige Unsicherheiten. Entwickelt sich das Kind seinem Alter entsprechend? Wie klappt die Umstellung auf Brei und feste Nahrung am besten ... mehr

Baby-Akne einfach abklingen lassen

Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Um die Gesundheit von Babys sorgen sich Mütter und Väter ganz besonders. Wenn Ihr kleiner Nachwuchs im ersten Lebensjahr einen pickeligen Ausschlag im Gesicht bekommt, ist das meistens aber unbedenklich. Babys bekommen ... mehr

Impfen: In jeder Klasse zwei Kinder ungenügend geimpft

In jeder Klasse mit 28 Schülern sitzen statistisch mindestens zwei Kinder, die nicht ausreichend geimpft sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forsa- Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Dazu zählen die Impfungen gegen Keuchhusten, Tetanus, Masern, Mumps ... mehr

Drogenfreie Behandlung bei ADHS

Lässt sich ADHS durch eine Ernährungsumstellung positiv beeinflussen? Das wäre eine Hoffnung für viele betroffene Kinder und deren Familien. Experten aus dem deutschsprachigen Raum diskutierten jetzt die Möglichkeiten der neuen Behandlungsmethode ... mehr

Röteln in der Schwangerschaft - Gefahr für das ungeborene Kind

Röteln zählen zu den typischen Kinderkrankheiten. Während die Infektion im Kindesalter meist harmlos verläuft, besteht bei erkrankten Schwangeren ein hohes Risiko für das ungeborene Kind. Auch in Deutschland gibt es immer noch Rötelninfektionen bei Schwangeren ... mehr

Hirnhautentzündung bei Kindern kann lebensgefährlich sein

Eine Hirnhautentzündung kann vor allem für Kinder unter einem Jahr lebensbedrohlich sein. Etwa zehn Prozent der in Deutschland gemeldeten Fälle verlaufen tödlich, bei weiteren zwanzig Prozent bleiben schwere Schäden zurück.  Ein Baby kann sich theoretisch ... mehr

Masern-Alarm in Baden-Württemberg

Die Masern breiten sich in Baden-Württemberg wieder verstärkt aus. Seit Anfang des Jahres bis zum 11. April wurden im Land 107 Fälle gemeldet. Wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte, sind das fast siebenmal so viele Erkrankungen wie im gleichen Zeitraum ... mehr

Trendwende bei Verschreibung von ADHS-Arzneien für Kinder

Bei der Verschreibung von Medikamenten bei einer sogenannten Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ( ADHS) gibt es eine Trendwende. Im Jahr 2009 ist erstmals ein leichter Rückgang um 1,2 Prozent zu verzeichnen, wie eine veröffentlichte Auswertung ... mehr

Bayern: Masernfälle nehmen dramatisch zu

In München breiten sich die Masern derzeit rasch aus. Seit Jahresbeginn sei die Zahl der Fälle auf über 100 angestiegen, teilte die Stadt München mit. Zum Vergleich: Dem Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) der Stadt werden ansonsten in der Regel ... mehr

Masern in Baden-Württemberg: Schule geschlossen

Wegen Masernalarms ist in Baden-Württemberg die erste Schule vorübergehend geschlossen worden. Betroffen ist eine Schule im Ortenaukreis, teilte das dortige Landratsamt mit. Bis zu den Osterferien, die in der kommenden Woche beginnen, fällt dort der Unterricht ... mehr

Ringelröteln: Risiko in der Schwangerschaft

Ringelröteln sind eine Infektionskrankheit , die vorwiegend bei Kindern vorkommt. Durch Tröpfcheninfektion wie Niesen oder Husten werden Ringelröteln von Kind zu Kind übertragen. Allgemein verläuft diese Kinderkrankheit problemlos. Allerdings sind bei Erwachsenen ... mehr

Röteln: Symptome, Behandlung und Impfung auf einen Blick

Röteln , Masern oder Windpocken gehören zu den typischen Kinderkrankheiten. Röteln werden durch eine Infektion mit Rubellaviren ausgelöst.Oft ist es schwierig zu erkennen, welche Krankheit genau vorliegt. Wir erklären Ihnen, an welchen Symptomen Sie die Krankheit ... mehr

So erkennen Eltern Rheuma bei Kindern

Geschwollene und sich heiß anfühlende Gelenke bei Kindern können auf Rheuma hinweisen. Typisch ist auch, dass den Beschwerden kein Unfall vorangegangen ist. Darauf weist die Kinder-Rheumastiftung in Garmisch-Partenkirchen hin. In einer Broschüre hat sie zehn Fragen ... mehr

Kinderlähmung: Die Polio-Impfung ist unerlässlich

Bei Polio, auch Kinderlähmung genannt, handelt es sich um eine durch die Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit, an der meist Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren erkranken. Sie führt im Extremfall zu schweren ... mehr

Masern: Zahl der Todesfälle rückläufig

Die Zahl der Masern-Toten geht weiter zurück. Weltweit sind seit 2008 deutlich weniger Menschen an den Folgen der Krankheit gestorben als in früheren Jahren. Jedoch wurde das von der Weltgesundheitsorganisation ( WHO) für 2010 gesteckte Ziel verfehlt ... mehr

ADS: Was ist das eigentlich?

Viele Kinder toben gern und sind laut. Immer häufiger hört man heutzutage das Schlagwort "ADS" sobald ein Kind in der Schule auffällt oder den Geburtstag der Oma stört. ADS scheint die Entschuldigung vieler Eltern für verzogene Kinder ... mehr

Besonderheiten der Schmerztherapie bei Kindern

Die Schmerztherapie bei Kindern weist gravierende Unterschiede zu der bei Erwachsenen auf. Die richtige Behandlung ist hier umso wichtiger, da akute und chronische Schmerzen nicht nur Leid verursachen, sondern auch die Entwicklung der Kinder beeinflussen ... mehr

Mundfäule bei Kindern: Herpes-Viren als Ursache

Etwa 95 Prozent der Menschen tragen Herpes-simplex-Viren (Herpes-Virus Typ 1) in sich, ohne daran zu erkranken. Aktiv wird das Virus meistens erst dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Wenn Kleinkinder zum ersten Mal in Kontakt mit Herpesviren kommen ... mehr

Quiz zu Kindergesundheit: Zehn beliebte Irrtümer von Eltern

Kaum ist der Nachwuchs da, beginnen die großen und kleinen Sorgen rund um die Gesundheit des Kindes. Unzählige Fragen schießen den frisch gebackenen Eltern nun durch den Kopf und immer wieder unterliegen sie beliebten Irrtümern. Lernt wirklich jedes Kind irgendwann ... mehr

Windpocken: Verlauf der Krankheit

Wie die meisten Kinderkrankheiten nimmt auch die Infektion mit Windpocken meistens einen komplikationslosen Verlauf. Bei infizierten Erwachsenen ist das Risiko für Komplikationen jedoch etwas höher. Hier finden Sie nützliche Informationen dazu, wie die Kinderkrankheit ... mehr

Windpocken und Gürtelrose: Der gleiche Erreger

Das Varicella-Zoster-Virus ist ein Krankheitserreger, der Auslöser von Windpocken und Gürtelrose zugleich ist und zur Familie der Herpesviren gehört. Wenn das Virus in den Körper gelangt, kann es dort Jahrzehnte lang überdauern, bis es wieder ausbricht. Lesen ... mehr

Windpocken-Impfung: Sinnvoll oder nicht?

Zum Thema Impfen toben in Deutschland teilweise heftige Kontroversen. Besonders bei der Windpocken-Impfung gehen die Meinungen auseinander. Ist das Vorbeugen sinnvoll oder nicht? Hier lesen Sie die wichtigsten Argumente in der Impfdiskussion um die Kinderkrankheit ... mehr

Mit dem Kind zum Zahnarzt: Das sollten Sie beachten

Sicherlich müssen auch Sie mit Ihrem Kind zum Zahnarzt gehen. Schließlich ist Ihnen die Gesundheit Ihres kleinen Lieblings wichtig. Doch welcher Tipp könnte helfen, die Angst Ihres Kindes zu bekämpfen. Regelmäßige Vorsorgetermine können dabei helfen ... mehr

Windpocken: Behandlung der Krankheit

Die Windpocken-Behandlung ist an sich nicht wirklich problematisch und beschränkt sich in der Regel auf Maßnahmen zur Linderung der Beschwerden. Die Krankheit fällt bei Kindern meistens mild aus, kann bei Erwachsenen hingegen problematisch werden – Windpocken ... mehr

Windpocken bei Erwachsenen: Gefährlicher als bei Kindern

Fast jeder Mensch erkrankt, wenn er nicht geimpft wurde, einmal in seinem Leben an Windpocken. Die Virusinfektion gilt allgemein als Kinderkrankheit, kann aber auch bei Erwachsenen auftreten. Dabei sind Windpocken bei Erwachsenen meistens in Form und Dauer sowie ... mehr

Masern in der Schwangerschaft: Dies sollten Sie wissen

Masern in der Schwangerschaft können nicht nur die Gesundheit der Mutter gefährden, sondern auch schwere Folgen für ungeborene Babys haben. Ärzte raten Frauen mit Kinderwunsch deshalb zu einer rechtzeitigen Impfung, sofern kein ausreichender Schutz vorliegt ... mehr

Mumps bei Kindern: Verlauf und Komplikationen

Auch wenn sich Erwachsene mit der vermeintlichen Kinderkrankheit anstecken können, tritt Mumps bei Kindern deutlich häufiger auf. Während die meisten Infektionen nach einem ähnlichen Muster verlaufen, treten bei einigen jungen Patienten Komplikationen auf. Mumps ... mehr
 
2


shopping-portal